Leak: PlayStation Move 2

Gestern tauchten Bilder von neuen PlayStation Move 2 Controllern auf, welche wohl hauptsächlich für die Verwendung mit Sonys VR-Headset Morpheus entwickelt wurden. Somit würde neben Valve auch Sony auf ein speziell entwickeltes Eingabegerät setzen. Auf den Controllern von Sony ist kein Analog-Stick vorhanden. Ebenso fällt der Name “PlayStation RealEyes”.  Dieser wird vermutlich der Name der finalen Version von Sonys VR-Headset sein. Mehr über PlayStation RealEyes und PlayStation Move 2 werden wir in den kommenden Tagen auf der E3 erfahren. Im Moment ist von Sony noch nichts offiziell bestätigt. Oder handelt es sich vielleicht nur um ein fake?

PlayStation Move 2 Anleitung

Quelle: https://imgur.com/a/36ERo

 

 

PlayStation RealEyes und PlayStation Move 2

Quelle: https://imgur.com/a/36ERo

[Quelle: Sonyroumors.net]

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
5 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Sam
Sam
5 Jahre her

Ist RealEyes jetzt der neue Name für morpheus oder nur die Tracking Kamera? Da war das Wort “eye” ja auch immer bestandteil.

-.-
-.-
5 Jahre her

Also dieses Design geht mal gar nicht.. Erinnert irgendwie an eine Kackwurst :D
Ohne Analogsticks macht das keinen Sinn. Das ist genau das was Move(1) fehlte.
Desweiteren halte ich es für unwahrscheinlich, weil es farblich nicht zum HMD passt.
Der Name “RealEyes” ist auch nicht gerade toll.
Warum sollten sie nicht bei Morpheus bleiben? Man verbindet doch schon längst das HMD-Design, sowie das gesamte VR Unterfangen von Sony, mit diesem Namen.
Vielleicht ist es auch einfach nur Move 2 und Morpheus erhält eine eigene Inputlösung.

Sam
Sam
5 Jahre her

Auf dem Bild steht ja, dass der move Controller ein Prototyp ist. Hoffe da kommen noch sticks ran.

Ich glaube ja eher dass RealEyes der Name der Kamera ist. Aber mal abwarten…

Nico Uthe
Nic
5 Jahre her

Also mir gefällt das design, scheint sehr ergomisch zu sein. Nur wie soll das tracking damit funktionieren…

Yigal Bloch
5 Jahre her

Mittlerweile ist klar, dass es ein Fake war. Ein Designstudio wollte nur Aufmerksamkeit erregen.