Pimax 8K

Die Virtual Reality Headsets von PiMAX sind derzeit in Deutschland nicht besonders stark verbreitet, doch dieser Umstand könnte sich bald ändern, denn das Unternehmen stellt ein sehr spannendes Produkt in Aussicht. Wir hatten vor einiger Zeit das PiMAX 4K Headset getestet, welches bereits eine 4K Auflösung besitzt. Auch wenn der Bildeindruck recht gut war, so hatte das PiMAX 4K leider kein Positional Tracking und keine Controller und somit war es für die meisten Spiele nicht besonders interessant. Auf der CES 2017 will PiMAX aber zeigen, dass das Unternehmen ein besseres Headset als HTC und Oculus bauen kann.

PiMAX 8K

In der nächsten Woche wird PiMAX ein neues Virtual Reality Headset für den PC vorstellen, welches eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixel pro Auge bietet. Die Oculus Rift und die HTC Vive kommen auf lediglich 1200 x 1080 Pixel pro Auge. Außerdem soll das Field of View bei beeindruckenden 200 Grad liegen und somit kommt das Headset fast an das StarVR Headset von Starbreeze heran. Außerdem wird das System mit einer Kamera für das Positional Tracking und trackbaren Controllern ausgeliefert. Auf dem Bild sind auch Kopien der Lighthouse Stationen zu sehen, obwohl auch eine Kamera zum System gehört. Wir sind gespannt, warum das Unternehmen beide Verfahren verwenden will. Das Virtual Reality System von PiMAX sieht wie eine Mischung aus StarVR, HTC Vive und Oculus Rift aus. Theoretisch sollten auch die aktuellen Inhalte für diese Headset mit dem Headset von PiMAX spielbar sein.

Doch auch wenn die Spezifikationen beeindruckend klingen, so sollte man sich von den Daten nicht blenden lassen. Das Headset wird wohl nur auf ein LCD Display setzen und deshalb könnte das Bild bei Kopfbewegungen verschmieren. Dieses Problem hatte das PiMAX 4K Headset bei schnellen Bewegungen auch, doch mit dem neuen Headset will PiMAX das Problem gelöst haben. Angeblich konnte das Unternehmen ein Verfahren entwickeln, welches VR auch mit einem LCD Display verwendbar macht.

Wir sind gespannt auf die ersten Eindrücke von der CES und werden euch informieren, wenn es erste Testberichte zum neuen Headset von PiMAX gibt. Die CES wird spannend!

(Quelle: Upload VR)

avatar
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Tobias ClarenRumsteakMichael Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Michael
Gast
Michael

Welche Grafikkarte soll das Teil denn bitte mit 4K oder gar 8K halbwegs flüssig befeuern?

Rumsteak
Gast
Rumsteak

Also ohne eyetracking kann man noch auf die übernächste Graka Generation warten bis sowas flüssig läuft^^

Ano
Mitglied

Es reicht die Leistung für 2x 2.5K, zwei mal 2560×1440. Das ist die Auflösung die rein geht. das 2,8-fache von Rift und Vive. 4K haben nur die Displays. Auch um den Fliegengitter-Effekt zu verringern. Wenn man will kann man ja auch die “5K” kaufen, die stellt es nativ dar. Aber das auf 4K hochskalierte Bild soll besser sein. Enthalten ist… Weiterlesen »