Pico Neo 2

Gerade findet in den USA die GDC 2019 statt und auch Pico nutzt die Bühne, um eine neue VR-Brille vorzustellen. Die Pico Neo 2 folgt dem VR845 Referenzdesign von Qualcomm und dementsprechend kann die kabellose VR-Brille auch Daten von einem PC empfangen.

Pico Neo 2 mit PC-Streaming vorgestellt

QualcommBoundlessPicoNeo2-1000x523-o53nh77ugs81mudsbmwctbhnqa1ddfhtjuohtc3rla

Die Pico Neo 2 soll in der zweiten Hälfte des Jahres auf den Markt kommen. Einen Preis nennt der Hersteller noch nicht, jedoch kostet das Development Kit von Qualcomm 1600 US-Dollar und die Pico Neo 1 kostete zum Start 749 US-Dollar.

Wenn die VR-Brille autark betrieben wird, kann sie auf den Viveport M zugreifen und den Content aus dem mobilen Store von HTC nutzen. Wird die Brille drahtlos mit einem PC verbunden (60-GHz-Verbindung), kann der Viveport und dessen Inhalte mit der Pico Neo 2 genutzt werden. Ein Support für SteamVR ist noch nicht offiziell angekündigt, jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die Brille mit SteamVR verwenden lassen wird.

Aktuell gibt es noch keine Bilder von der Pico Neo 2 und noch keine weiteren Details zur Hardware. Wir halten euch auf dem Laufenden.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei