Pavlov VR

Mit Pavlov VR steht ein sehr interessanter Shooter auf Steam bereit, welcher das Spielgefühl von Counter-Strike in die Virtual Reality holt. Obwohl der Titel bereits seit einem Jahr auf Steam erhältlich ist und sich über fehlende Spieler nicht beschweren kann, fehlte bislang ein nativer Support für die Oculus Rift. Mit dem heute veröffentlichten Update wird dieser endlich nachgereicht, doch auch für Besitzer einer HTC Vive gibt es viele Neuerungen.

Nativer Oculus Rift Support, neue Quick Slots und verbesserte Mechaniken

Mit dem nativen Support der Oculus Rift soll sich die Performance, die Stabilität und das Tracking bei der Benutzung der Rift verbessert haben. Doch auch Besitzer einer HTC Vive dürfen sich freuen, denn die Steuerung mit den Vive Controllern wurde überarbeitet und ihr nehmt Gegenstände nun mit dem Grip-Button auf.

Pavlov VR Update Oculus Rift

Das Inventarsystem besteht jetzt aus drei Quick Slots, wovon sich zwei an der Seite und einer auf dem Rücken befindet. Die seitlichen Slots sind für Pistolen und Messer gedacht und der hintere Slot für die Bombe und größere Waffen. Gerannt werden kann ab sofort auch automatisch, indem ihr die Waffe Richtung Boden haltet. Ob ihr dieses Feature nutzen wollt, könnt ihr in den Optionen festlegen.

Wenn ihr mehr über Pavlov VR erfahren möchtet, dann schaut doch in unseren aktuellen Beitrag zum Game. Pavlov VR gibt es für knapp 10 Euro auf Steam und ist eine Empfehlung für Fans von Counter-Strike und ähnlichen Spielen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei