Palmer Luckey auf dem Vision Summit

Wie wir gestern berichteten, soll Palmer Luckey Nimble America finanziell unterstützen. Nimble America arbeitet an einem Meme Generator für Memes, die sich gegen Hillary Clinton richten. Die Organisation steht also hinter Donald Trump.

Palmer Luckey äußert sich zu den Vorwürfen

Luckey sagt auf Facebook, dass die News teilweise richtig ist. Er hat Nimble America mit 10.000 US-Dollar unterstützt, denn er glaubt, dass die Organisation frische Ideen hat, wie man mit jungen Wählern kommunizieren sollte. Außerdem sagt Luckey, dass er jedoch nicht der “NimbleRichMan” auf Reddit war und auch in keinster Weise bei Nimble America beschäftigt ist. Luckey möchte nicht, dass seine politische Einstellung als Einstellung von Oculus aufgefasst wird. Es ist seine private Meinung und diese repräsentiert nicht Oculus.

Die Antwort von Daily Beast ließ aber nicht lange auf sich warten. Ben Collins sagt auf Twitter, dass Palmer Luckey nicht die Wahrheit sagt und als NimbleRichMan auf Reddit geschrieben hat. Als Beleg veröffentlicht Collins auf Twitter die entsprechende E-Mail:

Palmer Luckey hat bisher nicht auf die Veröffentlichung der E-Mails reagiert. Theoretisch lässt sich eine solche Mail auch einfach nachbilden, doch warum sollte The Daily Beast in diesem Punkt lügen und Beweise manipulieren?

Vermutlich wäre es für Palmer besser gewesen, wenn er sich nicht zu der Sache geäußert hätte. Mit seiner vermeintlich falschen Aussage gießt Luckey nur noch mehr Öl ins Feuer.

[Quelle: Reddit]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei