Operation Warcade VR PSVR

Ende letzten Jahres erschien der Arcade-Shooter Operation Warcade VR auf Steam für PC-Brillen, nun steht der Sprung auf PlayStation VR an. Laut Entwickler soll es bereits am 11. April 2018 für die Sony-Brille erscheinen, eine Retail-Fassung ist für das 2. Quartal in diesem Jahr geplant. Der Shooter im 80er-Jahre-Retro-Look bietet klassische Arcade-Action und eine Übersetzung in die virtuelle Realität.

Operation Warcade VR PSVR

Operation Warcade für PSVR

Operation Warcade VR bringt Arcade-Feeling der 80er Jahre in die virtuelle Realität: Mit verschiedenen Waffen erledigt man Gegner und zerlegt Fahrzeuge, Boote und Fluggeräte. Dabei stehen zwei Modi zur Verfügung: Spieler können an einer Arcade-Maschine daddeln oder den immersiven Modus benutzen. In diesem schießt man beispielsweise aus einem fahrenden Militärfahrzeug, von einem Kanonenboot aus oder springt an Bord eines Hubschraubers. Ganze 108 Missionen bietet der VR-Modus, sodass man einige Zeit beschäftigt sein sollte.

Chris hatte Operation Warcade VR in der Fassung für die Oculus Rift angespielt und viel Spaß mit dem Action-Titel gehabt. Auch die Bewertungen auf Steam sind sehr positiv, sodass sich PSVR-Besitzer auf die Veröffentlichung freuen können. Die haben die Entwickler für den 11. April 2018 angekündigt, im 2. Quartal soll dann eine Retail-Fassung folgen. Die Steam-Version für die Oculus Rift, HTC Vive und Windows Mixed Reality Headsets schlägt mit 20 Euro kein großes Loch in die Geldbörse. Ein Preis für Operation Warcade VR für PlayStation VR ist noch nicht bekannt.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei