OpenXR

Die Khronos Group vereint seit 2017 die größten Unternehmen der AR- und VR-Branche, um einen gemeinsamen XR-Standard festzulegen. Nun veröffentlichen die Verantwortlichen eine neue 0.9 Version, die als Vorreiter zu Testzwecken für VR-Devs bereitsteht. Basierend auf dem Feedback der VR-Experten soll daraufhin die finale Version 1.0 innerhalb dieses Jahres erscheinen.

OpenXR – Version 0.9 des XR-Standards veröffentlicht, Finale Version folgt noch 2019

Die Khronos Group, das Konsortium führender Hard- und Software-Unternehmen, veröffentlicht offiziell die OpenXR 0.9-Version und gibt somit die ersten, vorläufigen Spezifikationen und Ratifikationen für den zukünftigen XR-Standard bekannt.

OpenXR soll einen gemeinsamen, einheitlichen und lizenzfreien Standard bereitstellen, um Devs die Möglichkeit zu geben, Software für unterschiedliche VR-Endgeräte zu entwickeln bzw. diese, dank einer plattformübergreifenden API zu portieren. Das Ziel des Projekts ist es, die Branchenfragmentierung der XR-Industrie dauerhaft zu reduzieren.

OpenXR-Khronos-Group-XR-Standard

Image courtesy: Khronos Group | via: Road to VR

So schreibt Brent Insko, leitender VR-Architekt von Intel und Leiter der OpenXR-Arbeitsgruppe:

OpenXR zielt darauf ab, die AR-/VR-Software-Entwicklung zu vereinfachen, indem es Anwendungen in die Lage versetzt, eine größere Anzahl von Hardware-Plattformen zu erreichen, ohne ihren Code portieren oder neu schreiben zu müssen, und es Plattformanbietern ermöglicht, die OpenXR-Zugriff auf weitere Anwendungen unterstützen. Die vorläufige OpenXR-Spezifikation wird, zusammen mit den bei Markteinführung öffentlich verfügbaren und in den nächsten Wochen kommenden Runtimes, praktische, plattformübergreifende Tests durch App- und Engine-Entwickler ermöglichen. Die Arbeitsgruppe begrüßt das Feedback der Entwickler, um eine OpenXR 1.0-Spezifikation zu gewährleisten, die den Anforderungen der XR-Branche wirklich gerecht wird.”

Die vorläufige 0.9-Version soll nun zu Testzwecken von XR-Entwicklern genutzt werden, um Feedback für die finale 1.0 Version zu sammeln. Basierend auf der Rückmeldung der XR-Implementierer soll schließlich der Feinschliff für die Endvariante stattfinden. Die finale Endfassung der OpenXR soll noch 2019 erscheinen.

Um den OpenXR-Standard für AR und VR durchzusetzen, unterstützen namenhafte Vertreter, wie Oculus, Valve, Unity, Epic, Samsung, Sony, Google, Intel, Nvidia, Microsoft, Magic Leap und HTC das Projekt.

OpenXR-Khronos-Group-XR-Standard

Image courtesy: Khronos Group

Zeitgleich mit dem vorläufigen Release veröffentlicht Microsoft eine OpenXR-Runtime, um den neuen Standard mit Windows-VR-Brillen kompatibel zu machen. Support für die kommende HoloLens 2 soll ebenso zeitnah folgen. Auch Oculus soll noch in diesem Jahr eine passende Runtime-Unterstützung für Oculus Rift und Oculus Quest bereitstellen. Das Unternehmen Collabora kündigte zudem eine Open-Source SDK für Linux an.

Die 0.9-Version sowie weitere Informationen finden sich auf der offiziellen Webseite der Khronos Group.

(Quellen: Road to VR | Khronos Group)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei