Onward

Downpour Interactive veröffentlicht das neue Update 1.4 für den beliebten Multiplayer-Shooter Onward, welches zahlreiche neue Features und neuen Content ins Spiel integriert. Dazu zählt ein völlig neuer Spielmodus, neue Gameplay-Features sowie UI- und Map-Überarbeitungen.

Onward – Update 1.4: Neuer Spielmodus Spec Ops

Mit dem neuen Patch dürfen die Spieler-/innen innerhalb des neuen Halloween-Events den zusätzlichen Game-Modus Spec Ops ausprobieren. Innerhalb des Spec-Ops-Modus tritt ein aufgepowerter Volk-Soldat als Jäger gegen ein MARSOC-Team an. Der einzelne Spieler erhält für seine Jagd nur ein Messer als Waffe, dafür ist er schneller, hat mehr Sichtweite und darf auf Zusatzitems, wie Blendgranaten zurückgreifen. Das Ziel der MARSOCs ist es zu überleben, was aufgrund beschränkter Munition zusätzlich erschwert wird.

Onward – Update 1.4: Neue Gameplay-Features, Balance-Updates und Fehlerbehebungen

Neben dem neuen Spielmodus integrieren die verantwortlichen Devs zahlreiche weitere Features ins Spiel. So dürfen die Spieler-/innen zukünftig auf C4-Sprengstoff mit Fernzündung und Molotows zurückgreifen, um für reichliche Zerstörung auf dem Schlachtfeld zu sorgen. Die explosiven Sprengstoffe stehen der Klasse der Spezialisten zur Verfügung.

Doch auch Waffenliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn ab sofort ist es möglich, beliebig viele Waffenaufsätze an seine Schießeisen zu montieren. Zudem sind nun auch einige Pistolen mit Attachments wie Rotpunktvisieren oder Schalldämpfer aufrüstbar. Apropos Pistolen: die Five-Seven ersetzt ab sofort die USP.

Zusätzlich gibt es eine Überarbeitung des UI sowie der Map Subway. So wurden neue Ein- und Ausgänge sowie Spawnpunkte platziert, um mehr taktische Vielfalt sowie ein ausgeglicheneres Balancing zu gewährleisten. Zudem wurde das Hauptmenü im Zuge von Halloween in einem neuen Theme gestaltet. Neben den Gameplay-Features gibt es zahlreiche Balancing-Updates und Bug Fixes. Die gesamten Patch Notes könnt ihr hier nachlesen.

Onward ist für 22,99 Euro für Oculus Rift und HTC Vive auf Steam sowie derzeit zum reduzierten Preis von 14,99 Euro im Oculus Store erhältlich.

(Quellen: Steam Blog | Video: Downpour Interactive YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei