oculus vr, oculus rift, oculus logo

Neben den Ankündigungen des Samsung Gear VR Preises und Releasedatums zur Innovator Edition und der hauseigenen 360 Grad Kamera namens Project Boyond, kommen nun auch gute Nachrichten von Oculus VR.

Ab sofort ist die erste Version des speziell für das Gear VR gedachten Mobile SDK als kostenloser Download verfügbar. Mithilfe des SDKs sollen Entwickler eigene VR-Apps programmieren können. Oculus schreibt im Firmenblog, dass die Entwicklung des Entwickler-Kits mehr al ein Jahr in Anspruch genommen hat. Hierin findet sich neben anderem auch der Quellcode für die bereits während der Oculus Connect angekündigten Anwendungen Oculus Cinema (ein VR-Kino), Oculus 360 Videos sowie Oculus 360 Photos.

Das Mobile SDK unterstützt eine mehrere von Oculus entwickelte Low-Level-Zugriffsmöglichkeiten auf das Smartphone, die eine flüssige und latenzreduzierte Wiedergabe von VR-Inhalten ermöglicht. Weitere Informationen gibt es bei Oculus im Dokumentationsbereich des Mobile SDK.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei