Oculus Touch

Auch wenn wir schon länger die Oculus Touch Controller im Büro haben, so fehlt zum richtigen Testen der Controller aktuell die nötige Software und auch die Erlaubnis von Oculus. Umso besser, dass man sich auf der gamescom einen guten Eindruck von den Controller verschaffen konnte und die Oculus Touch Controller nicht nur bei Oculus zu finden waren, sondern auch bei diversen Ausstellern von verschiedener Software. So haben wir auf der gamescom doch einige Zeit mit den Controllern verbringen können und möchten euch gerne ein paar Eindrücke schildern.

Oculus Touch besser als HTC Vive Controller?

Oculus Touch an Entwickler

Wenn man die Controller der HTC Vive kennt, dann wird man von den Oculus Touch Controllern nicht umgehauen werden. Es sind getrackte Controller im virtuellen Raum und dies ist absolut keine Neuheit mehr.

Dennoch schafft es Oculus mit dem Design etwas mehr Komfort zu bieten als HTC und außerdem liegen die Controller fast unbemerkt in der Hand, da sich die Hände perfekt um die Controller schmiegen können. Die Anordnung der Button ist auch so gut gelungen, dass man diese sehr intuitiv drückt. Dies ist bei der HTC Vive nicht immer gegeben, da beispielsweise die Grip-Button für die meisten Menschen zunächst schwer zu verstehen sind, da sich das Zusammendrücken nicht ganz natürlich anfühlt.

Die Verwendung der Annäherungssensoren in den Thumbsticks und Button der Controller kam in den meisten Spielen eher weniger zum Einsatz. Für soziale Erfahrungen ist es sicherlich ein tolles Feature, doch es ist auch kein Feature, das die VR-Welt komplett verändern wird.

Dass Oculus auf einen Thumbstick und nicht auf ein Thumbpad setzt, gefällt uns sehr gut. Das Pad der HTC Vive lässt sich häufig weniger präzise bedienen als der Stick der Oculus Touch Controller.

Die Touch Controller sind prinzipiell also ein Wenig besser, schöner und durchdachter. Im Spiel selbst macht es aber nur einen geringen Unterschied, da die VR-Erfahrungen ja auf den entsprechenden Controller abgestimmt sind.

Der Raum macht die Musik

Quelle: Oculus

Quelle: Oculus

Bei den Oculus Touch Controllern ist es extrem wichtig, dass die Kameras der Oculus Rift perfekt aufgestellt sind. Die Touch Controller werden mit einer zusätzlichen Kamera ausgeliefert und somit habt ihr zwei Kameras für das Tracking der Rift und der Controller. Theoretisch habt ihr also einen ähnlichen Tracking-Bereich wie die HTC Vive, doch praktisch stimmt dies nicht ganz. Zum einen ist das Field of View der Oculus Kameras kleiner als der abgedeckte Bereich durch die HTC Lighthouse Stationen und zum anderen müssen die Kameras mit dem PC verbunden werden. Dadurch wird das Anbringen  an verschiedenen Ecken des Zimmers bei der Rift deutlich schwieriger. Die Lighthouse Stationen müssen hingegen nur an eine Steckdose angeschlossen werden.

Auch wenn theoretisch mit zwei Kameras dennoch ein großer Bereich getrackt werden kann, verpasst Oculus die Chance einer sauberen Aufstellung auf der gamescom. Oft haben wir beim Werfen das Tracking verloren, weil die Kameras die Controller nicht mehr gesehen haben. Vermutlich war dies den kleinen Räumlichkeiten auf der gamescom geschuldet.

Die Verdeckung eines Controller mit einer Hand oder den Arm ist uns ebenso relativ einfach gelungen. Im Spiel selbst ist dies aber nie aufgetreten. Wir mussten schon mutwillig das Tracking mit einem Controller unterbrechen.

Rucksack PC für ultimative Freiheit

xmg-walker-full-1

Mit dem XMG Walker hat XMG nun einen Rucksack PC in den Startlöchern, mit dem ihr komplette Bewegungsfreiheit im virtuellen Raum erleben könnt. Da ihr einen kompletten PC auf dem Rücken tragt, gehen die Kabel des VR-Headsets direkt in euren Rucksack und schleifen nicht über den Boden. Ein Stolpern oder Reißen an den Kabeln durch ein zu weites Wegbewegen vom PC ist nicht mehr möglich. Die ultimative Freiheit.

Oculus kann diese Freiheit aber auch mit zwei Kameras und den Touch Controllern nicht bieten. Die Kameras müssen, wie bereits erwähnt, an den PC angeschlossen werden. Dadurch macht das Konzept eines Rucksack PCs mit der Oculus Rift wenig Sinn. Da Arcade Hallen in Zukunft auf ein System wie den XMG Walker setzen werden, wird es Oculus schwer haben, sich in diesem Bereich durchzusetzen.

 

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei