The Climb Titelbild

Crytek hat mit The Climb ein Kletterspiel für die Oculus Rift auf dem Markt, welches am 6. Dezember auch einen Support für die Oculus Touch Controller erhalten wird und zeitgleich auch eine neue Welt und eine neue Rangliste für Touch-Spieler spendiert bekommt. Jetzt hat Crytek für The Climb Patch 1.2 veröffentlicht, welcher euch mehr Einstellungen bei den Grafikoptionen bringt, falls ihr einen sehr Leistungsstarken PC besitzt.

The Climb Patch 1.2 bringt viele Verbesserungen

The Climb Berg bei Nacht

Klettern in der Dunkelheit in The Climb

In The Climb könnt ihr nun die Auflösung, die Qualität der Schatten, die SSDO Qualität und das Anti-Aliasing verändern. Das Spiel wird euch warnen, wenn ihr mit den Einstellungen in einen Bereich kommt, den euer PC nicht mehr schaffen kann. Außerdem gibt es für das Tutorial nun auch eine Sprachausgabe in Deutsch, Französisch, Spanisch und Koreanisch und es gibt nun eine Warnung für das Zurücksetzen der Sicht. Dies sind die offensichtlichen Änderungen, doch Crytek hat auch den Code für das Netzwerk optimiert.

Wenn ihr The Climb kaufen wollt, dann könnt ihr dies aktuell nur über den Oculus Store tun. Das Spiel kostet dort im Moment noch 49.99 Euro und eine Senkung des Preises ist nicht in Sicht. Dies ist natürlich ein stolzer Preis, doch das Spiel macht auch einige Zeit Spaß und mit den Oculus Touch Controllern wird sich die Erfahrung auch noch deutlich verändern.

Unseren Test zu The Climb findet ihr hier. 

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei