dragon-front

Mit Dragon Front hat das Team von High Voltage Studios ein Sammelkartenspiel für die Oculus Rift und Samsung Gear VR entwickelt, welches sich vor der großen Konkurrenz nicht verstecken muss. Im Spiel tretet ihr gegen andere Spieler an und spielt mit euren Karten Einheiten und Zaubersprüche aus, die anschließend auf dem Spielfeld platziert werden. Das Spielfeld besteht aus einem Raster mit 16 Feldern, welches in vier Reihen aufgeilt ist.  Unseren Test zur Beta findet ihr hier.

Dragon Front verlässt Beta Phase

dragon-front-beta-2

In der finalen Version des Spiels gibt es eine neue Fraktion, die den Namen “Silence” trägt.  Die neue Fraktion mischt Einheiten aus dem zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg mit Elfen, Eidechsen und Geistern, um dem Fantasy-Anspruch gerecht zu werden. Durch die neue Fraktion erhält das Spiel mehr Komplexität und ihr erhaltet auch für eure bisherigen Fraktionen Karten, die eher im Bereich der Silence Fraktion angesiedelt sind.

Das Besondere am Spiel ist, dass ihr ständig per Sprachchat mit eurem Gegner kommunizieren könnt und stets die Kopfbewegungen des Feindes wahrnehmt. So entsteht eine lebhafte Welt, die euch schnell süchtig machen kann.

Dragon Front gibt es kostenlos für die Oculus Rift und die Samsung Gear VR, doch die Entwickler möchten natürlich Geld verdienen. Das Spiel bietet daher In-Game-Käufe an, die aber nicht spürbar zu einer Überlegenheit führen. Die meisten Inhalte könnt ihr auch mit der Währung des Spiels kaufen, auch wenn ihr dazu natürlich mehr Zeit in das Game investieren müsst.

Das Team von High Voltage Studios arbeitet aber nicht nur an Kartenspielen. Das großartige Spiel Damaged Core ist ebenfalls ein Projekt der Entwickler und stellt derzeit eines der besten Spiele für die Oculus Rift dar.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei