oculus go

Oculus hat ihm Rahmen der Oculus Connect eine neue VR-Brille vorgestellt, welche Virtual Reality zu einem eigenständigen Produkt macht und mit einem besonders günstigen Preis überzeugen soll. Zwar wird die Oculus Go nicht mehr auf dem Kasten haben als eine Samsung Gear VR, aber dafür kann komplett auf das Smartphone verzichtet und für 200 US-Dollar erhaltet ihr euer Ticket in die virtuelle Realität. Die Brille soll zum Start des neuen Jahres erscheinen, doch Entwickler können ihr Exemplar schon im nächsten Monat erhalten.

Oculus Go Development Kits

Oculus Go Controller

Die Anmeldungen für ein Development Kit werden direkt von Oculus entgegengenommen.  Wichtig bei der Anmeldung ist, dass ihr tatsächlich an einem VR-Erlebnis arbeitet, da ihr ansonsten für Entwickler benötigte Geräte abgreift, von denen ihr eventuell keinen Nutzen habt, da die Plattform noch nicht final ausgerollt ist.

Mit der Oculus Go möchte die Facebook-Tochter Virtual Reality weiter in den Mainstream bringen. Zwar bietet sie technisch kaum Innovationen, doch sie packt die Entwicklungen der letzten Jahre in ein schickes und günstiges Produkt. Für echte VR-Nerds sollte aber die Santa Cruz Brille wesentlich interessanter werden. Doch auf diese müssen wir uns wohl noch etwas länger gedulden, denn Oculus möchte Santa Cruz Development Kits erst im nächsten Jahr ausliefern. Ein Veröffentlichungszeitraum für Konsument fehlt derzeit noch völlig.

Alle Informationen zur Oculus Go Brille findet ihr hier.

(Quelle Road to VR)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Svenn T
Gast
Svenn T

Und Entwickler erhalten das Kit umsonst? Ich bin theoretisch Entwickler, aber ich weiß nicht, ob ich wirklich ein VR-Projekt demnächst umsetze. Naja. Ich lasse den wirklichen Interessenten den Vortritt.

wpDiscuz