Oculus Rift
Tower Tag auf Steam

Im Zuge des Oculus-Education-Programms rollt das Unternehmen weitere VR-Systeme über edukative Einrichtungen aus. Bereits im Juni 2017 wurden dank des Pilotprogramms Rift-Brillen mitsamt High-End-PCs in 90 kalifornischen Bibliotheken installiert. Nun gehen die Verantwortlichen einen Schritt weiter und bringen mit einer Vielzahl von Oculus-Rift- und Oculus-Go-VR-Brillen den Zugang zur Virtual Reality in ausgewählte Lokalitäten in Taiwan, Japan und Seattle. Zusätzlich veröffentlichen die Entwickler/innen drei neue kostenlose VR-Erfahrungen zur edukativen Weiterbildung im Oculus Store.

Oculus Education – VR-Hard- und -Software für Bibliotheken, Schulen und Museen

Oculus rollt eine weitere Welle an VR-Brillen und PCs über ausgewählte Standorte in Seattle, Japan und Taiwan aus, um noch mehr Wissenssuchenden den Zugang in die virtuellen Welten zu gewähren. So sollen weitere Bibliotheken, Schulen und Museen in allen drei Gebieten mit den neusten Oculus-Brillen ausgestattet werden. Dazu zählen die Oculus Rift und Oculus Go.

Oculus Go

Entsprechend sorgen die Verantwortlichen für eine Verbreitung von VR-Lernmethoden in verschiedenen öffentlichen Schulen in Seattle. Allen voran die Ballard High School sowie die Franklin High School, welche bereits in naher Zukunft spezielle VR-Erfahrungen und -Apps in den Unterricht integrieren möchten.

Demnach soll die VR-Technologie ins Klassenzimmer einziehen und direkten Einfluss auf die didaktischen Methoden im Lernprozess nehmen. Neben den bereitgestellten VR-Lernprogrammen sollen die Schüler/innen selbst tätig werden und im Verlauf des Schuljahres ihre eigene VR-Erfahrung entwickeln.

Image courtesy: Yale Center for Health & Learning Games

In Asien wählt man eine andere Variante. Im japanischen Programm soll die Virtual Reality für eine tiefere Verbindung zwischen Lehrenden und Lernenden sorgen. So sollen innerhalb der virtuellen Umgebungen Lernprozesse stattfinden, bevorzugt für Schüler/innen und Lehrer/innen, die aufgrund der hohen Distanz weite Wege in ihre nächste Schule auf sich nehmen müssen.

Taiwan dagegen sorgt dank einer Kooperation mit der Taiwan Internet and E-Commerce Association für die Verbreitung der VR-Brillen in diversen edukativen Einrichtungen. Darunter zahlreiche Museen und Bibliotheken. So soll jede Einrichtung je nach Schwerpunkt andere VR-Erfahrungen anbieten, welche das individuelle Angebot unterstreichen und verbessern.

Oculus Education – Drei neue edukative VR-Erfahrungen veröffentlicht

Zusätzlich veröffentlicht Oculus drei neue akademische VR-Erfahrungen für jedermann rund um die Themen Wissenschaft, Kultur und Geschichte. Dazu zählen die Titel Breaking Boundaries in Science, Titanic VR und Hoover Dam: IndustrialVR.

Breaking Boundaries in Science stellt bekannte Forscherinnen in den Mittelpunkt und lässt ihre bahnbrechenden Errungenschaften für die Menschheit näher unter die Lupe nehmen. So werden die Lebensgeschichte, Arbeiten und Forschungsumgebungen der Jane Goodall, Marie Curie und Grace Hopper vorgestellt.

Titanic VR lässt die Nutzer/innen auf beeindruckende Weise den tragischen Untergang des bekannten Kreuzfahrtschiffs nacherleben.

Hoover Dam: IndustrialVR ermöglicht dagegen eine dokumentarische Reise über den gigantischen Staudamm am Colorado River.

Die VR-Erfahrungen sind kostenlos im Oculus Store (1 | 2 | 3) für Oculus Rift bzw. Oculus Go erhältlich.

(Quellen: Upload VR | Oculus Blog Education Program | Oculus Blog Educational Experiences | Videos: Oculus YouTube)

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments