Mark Zuckerberg zeigt Hand Tracking mit Handschuhen

Oculus hatte im letzten Jahr das Oculus Rift System mit den Touch Controllern erweitert, damit die Nutzer auch Objekte mit den eigenen Händen berühren können. Doch realisitisch betrachtet ist selbst die Eingabe mit den Touch Controllern noch nicht 100% natürlich und besonders das Greifen von Objekten ist weiterhin recht abstrakt. Die Touch Controller bieten dafür andere Vorteile, weshalb sie wohl auch in den kommenden Jahren eine Daseinsberechtigung haben werden. Oculus arbeitet parallel aber auch an einem Handschuh, der für spezielle Zwecke die optimale Eingabemethode der Zukunft darstellen könnte.

Oculus arbeitet an Virtual Reality Handschuhen

Gestern wurde ein neues Patent öffentlich, welches die Pläne von Oculus etwas offener legt. Im Patent spricht Oculus von einem “Optical Hand Tracking in Virtual Reality System”, also von einem System, welches optisch eure Hände tracken kann.

Oculus Patent

Beim Patent von Oculus geht es aber nicht darum, die Bewegung der Finger über eine Kamera direkt zu erkennen, sondern mittels IR-Punkte am Handschuh die Bewegungen zu tracken. Diese Punkte sollen vermutlich von der Kamera der Rift erkannt werden, denn das System ähnelt somit den Touch Controllern oder der Oculus Rift Brille selbst.

Oculus Rift HandschuhEin Patent muss jedoch nicht bedeuten, dass wir einen VR Handschuh von Oculus auch tatsächlich sehen werden. In der nächsten Woche findet jedoch wieder die F8 Developer Konferenz von Facebook statt und eventuell ermöglicht uns Facebook hier wieder einen kleinen Blick in die Virtual Reality Zukunft.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei