Nvidia Roadmap zu Pascal

NVIDA stellt eine unglaublich leistungsstarke Grafikkarte für Laptops vor, die Echtzeit-Footage von drei Blackmagic-Kameras in ein einziges 360-Grad Panoramavideo in Echtzeit stitchen kann. Die in Kürze erscheinende Grafikkarte von NVIDA basiert auf der Pascal-Architektur und ist ähnlich der Quadro P5000.

NVIDIA’s Pascal-Powered Laptop stitcht Ultra HD Videos in Echtzeit

Black Magic Camera Rig

Zurzeit sind die Quadro M5500 und die GTX 980 die einzigen Laptopgrafikkarten von NVIDIA, die als “VR-Ready” in Betracht gezogen werden können.

Die neuesten Karten übertreffen bei Weitem die “empfohlene” Angabe der Rift und der Vive. Mit der zusätzlichen Power der neuen Generation werden einige VR Erlebnisse von visuell komplexeren Welten profitieren. Aber auch Professionelle können diesen Mehrwert nutzen, um ihren Job reibungsloser zu machen.

“Stiching”  wird bei 360-Grad Videos verwendet. Das Zusammenfügen von Filmmaterial von verschiedenen Kameras braucht manchmal lange Bearbeitungszeiten. Dieses Stitching in Echtzeit mit einem Laptop zu realisieren, ist eine potentiell große Chance für VR Entwickler.

Beim sauberen Stitching muss man einige Hürden überwinden. Wenn es schlecht gemacht ist, sieht das Ergebnis wie eine Art Frankenstein-Flicken mit nicht zusammenpassenden Winkeln aus. Dies führt auch zu “stich lines”, also sichtbaren Rändern zwischen zwei verschiedenen Kamerafeeds, die die Immersion brechen. NVIDIA versucht eine einfache, effiziente Lösung für den oft technisch komplexen Prozess zu finden, der mehrere 4K Videofeeds kombinieren kann.

Obwohl es bei dem momentanen Live-Stitching noch eine kleine Latenzen gibt, könnte diese Art von 360 Grad Inhaltserstellung der Schritt sein, den dieses junge Medium braucht, um tiefer in die Major Verticals, wie beispielsweise Livesportübertragung,  zu kommen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei