NOYS VR

NOYS VR, eine Anwendung um Konzerte in der Virtual Reality zu erleben, verlässt am 29. November den Early Access und bekommt einige neue Feature. So wird es drei neue Konzerte geben, einen Multiplayer-Modus und die Verwendung von Oculus Avataren kommt ebenfalls mit dem neuen Update. Zudem wird die gleichnamige Firma am 29. November die Beta für die Version für die Oculus Quest veröffentlichen, für welche ihr euch hier anmelden könnt.

NOYS VR verlässt Early Access: Multiplayer, Avatare und neue Konzerte

Das Besondere an NOYS VR ist, dass die Konzerte nicht mit einer herkömmlichen 360-Grad-Kamera aufgezeichnet werden, sondern die Künstler im Greenscreen gefilmt und anschließend auf eine virtuelle Bühne transferiert werden. Somit könnt ihr euch in den fantastischen Welten frei bewegen und mit dem neusten Update sogar drei Freunde mitnehmen und mit diesen auf unterschiedliche Weise interagieren.

 

Zum Start der neuen Version spendieren die Entwickler/-Innen der Anwendung drei neue Konzerte von Michael Wollny Trio, Ripe & Ruin und Martin Tingvall. Zukünftig sollen regelmäßig neue Inhalte für die Nutzer/-Innen bereitgestellt werden. Innerhalb der nächsten Monate sind bereits 10 weitere Konzerte geplant und teilweise vorproduziert. Es wird sich hierbei um kostenlose und kostenpflichtige Erweiterungen handeln.

Die App kostet zum Start 9,99 Euro. Diese Einnahmen werden verwendet, um die Plattformkosten zu decken, Updates bereitzustellen, neue Funktionen und Spielmodi zu entwickeln und NOYS auf neue Hardwareplattformen auszuweiten.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei