no man's sky, mmo, virtual realty, oculus rift, ps4,

Seit der Ankündigung des Open-World Exploration Space Games No Man’s Sky Ende 2013 spekulierten viele, auch wir, über einen Virtual Reality Support für den Titel.

Im Interactive Entertainment Magazin Edge liefert Gründer und Chef-Entwickler von Hello Games Sean Murray neues Futter für Spekulationen. Könnten wir also bald wirklich das computergenerierte Universum von No Man’s Sky mit einem VR-Headset unserer Wahl unsicher machen?

„Ich weiß nicht genau, was ich dazu sagen darf“, gesteht Murray ein. „Es ist etwas, über das wir nachdenken. Morpheus, Oculus… Es gibt nichts cooleres und Sci-Fi-mäßiges als VR und ein riesiges computergeneriertes Universum. Ich denke, dass es für die Leute, die nur erkunden wollen aber auch für Weltraumkämpfe und so Sachen sehr gut passen würde. Lasst uns es so sagen.“

Während die zweite Passage seines Kommentars alle Möglichkeiten offen hält, suggeriert der erste Teil, dass der Entwickler zumindest ein bisschen mit VR arbeitet. Der aufmerksame Fan wird wissen, dass das Entwickler Team selber Fotos auf Twitter postete, indem ein Oculus Rift Dev Kit zu sehen war.

Wir können es jedem PlayStation 4 und PC Gamer nur wünschen, dank VR-Brille in ein so ambitioniertes Projekt einzutauchen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei