nextvr, tv, fernsehen, live, sport, virtual reality, gear vr

Das Unternehmen NextVR, ursprünglich Next3D, hat Grund zur Freude. Kürzlich konnte die Firma 5 Millionen US-Dollar in Form einer Finanzierungsspritze sichern, die es NextVR ermöglichen soll, das Unternehmen auszubauen und an ihrer Virtual-Reality-Fernseh-Übertragungstechnik zu arbeiten. Schon vor der Finanzierung arbeitete man mit Samsung am VR-Adapter Gear VR zusammen.

nextvr, tv, fernsehen, live, sport, virtual reality, gear vrNachdem die Live 3D Berichterstattung, wie wir sie jetzt kennen von Vielen als Fehler gesehen wird, hofft NextVR durch ihre Technologie und mit Hilfe von Virtual Reality HMD, wie Samsungs Gear VR, dem dreidimensionalen Live-TV-Erlebnis neues Leben einzuhauchen. Wer genau hinter der Finanzierung steckt, ließ man weitestgehend ungeklärt. Es soll sich aber um private Investoren aus Hong Kong, China und den Vereinigten Staaten handeln. Warum man jedoch Summen in Millionen benötigt, ist jedoch verständlich, wenn man sich die Technik anschuat, die das Unternehmen plant für die Fernsehübertragungen zu nutzen. So sollen die stereoskopischen 360 Grad 3d Aufnahmen mithilfe von sechs RED Epic Dragon Kameras, mit einer Auflösung von bis zu 6k entstehen. Ein solches System mit drei der RED Epic Dragon Kameras wiegt mehr als 13 kg und könnte mit Linsen die 200.000 USD sprengen.

Schon Anfang des Jahres führte Ben von RoadtoVR ein Interview während der CES 2014 mit Next3D, der einzigen Firma, die von sich behauptet VR-Video- und 3D-Audiomaterial via Internet in Echtzeit streamen zu können.

Weiter sagt man bei NextVR nun, “dass man sich vorerst auf Sportveranstaltungen, Konzerte und lebensnahe Natur-Erfahrungen konzentrieren will, wobei man zukünftig auch andere Bereiche erschließen möchte, sobald man weitere Beziehungen zu Fernsehsendern, Filmstudios und Medienanbietern aufgebaut hat.”

Und so spricht NextVR’s CEO, David Cole auch über das mobile VR-Headset Gear VR in den höchsten Tönen: ” Samsung’s Gear VR Hardware ist sehr gut geeignet um unseren Content abzuspielen. Wir haben unsere Codebasis für diese Hardware optimiert, um die Stromversorgungseffizient zu steigern und so die Qualität der Erfahrung mit der Desktop Software auf einem Level zu halten.”

Ob man den Content von NextVR auch auf anderen VR-HMDs, wie Oculus Rift oder Project Morpheus abspielen kann, konnte man nicht bestätigen. Man sagte jedoch, dass man hart daran arbeite, die Inhalte für jede geeignete VR-Plattform kompatibel zu machen. Hier gehts zur Homepage von NextVR.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei