tesla

Bereits im Juli berichteten wir über einen neuartigen VR-Ganzkörperanzug, jetzt gibt es News zum spannenden Tesla Suit.

Entwickelt wird der Tesla Suit von Tesla Studios, einem britischen Entwicklungsstudio mit Fokus auf Augmented und Virtual Reality. Der Tesla Suit ist ein kabelloser Anzug aus intelligentem Stoff der vollkommen in bestehende Virtual Reality-Systeme integriert werden kann. Dabei erfüllt der Anzug eine Doppelrolle, er soll sowohl als Eingabegerät funktionieren, als auch haptisches Feedback an den Nutzer zurückgeben. Erreicht wird dies durch ein  komplexes Netzwerk aus tausenden elektrischen Knotenpunkten auf dem Anzug, welche die Bewegungs des Nutzes aufnehmen und durch elektrische Stimulation Sinneseindruck erzeugen können. Die erzeugten Eindrücke können eine große Bandbreite von Gefühlen wiedergeben, die von der Simulation einer Sommerbrise bis zum Gefühl eines Messerstichs oder Kugeleinschlags reichen soll. Hierfür wird beispielsweise ein Kontakt mit einem Gegenstand in der virtuellen Welt erfasst, vom System verarbeitet und dann in einen elektrischen Impuls umgewandelt, der per Anzug an die entsprechende Stelle des Körpers des Anzugträgers übertragen wird. Der Tesla Suit wird dabei weder Geräusche, noch Vibrationen erzeugen und soll ohne weitere externe Gerätschaften auskommen, sowie klein und leicht zu tragen sein. Das Konzept erinnert doch ziemlich an den engen Anzug den Tony Stark unter seinen Iron Man-Rüstung trägt.

Der Tesla Suit wird Modular aufgebaut sein, das Herzstück ist ein kompakter Gürtel, der die zentrale Kontrolleinheit bildet und mit dem Anzug, sowie den optionalen Handschuhen per Bluetooth kommuniziert. Die T Gloves genannten Handschuhe werden wie der Anzug als Eingabegeräte und Feedbackgeber in einer Doppelfunktion arbeiten. Die Module des Tesla Suit sollen unabhängig voneinander funktionieren und sind sogar waschbar. Tesla Studios verspricht, daß der Tesla Suit mit allen künftigen VR-Technologien wie beispielsweise dem Oculus Rift oder Project Morpheus  kompatibel sein wird.

Eine Kickstarterkampagne wurde bis jetzt noch nicht gestartet, wird aber folgen. Nach Angaben der Entwickler werden erste Einheiten des Tesla Suits Mitte 2015 verfügbar sein, weitere Informationen zum Tesla Suit will der Entwickler in Kürze veröffentlichen.

Was Tesla Studios hier verspricht ist schon allerhand und wirkt beinahe zu gut um war zu sein. Da sämtliche Empfindung des Menschen in Form von elektrischen Empfindungen durch die Nervenbahn geschickt werden, ist es jedoch durchaus vorstellbar, daß durch geschickte Manipulation des Körpers mittels elektrischer Impulse eine Simulation täuschend echter Empfindungen möglich ist.

Wir werden dranbleiben und genau verfolgen was tatsächlich an dem technischen Wunderwerk aus Großbritannien dran ist, besonders gespannt sind wir auf den Preis – soviel Funktion kann nicht billig sein.

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Till Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Till
Gast
Till

Lol der Trailer ist richtig krank :D , aber der Tesla suite sieht interessant aus werde ihn mir warscheiinlich holen wenn er soo 500$ -600$ kostet