Die Facebook-App für iOS und Android erhält einige neue spannende Funktionen. Ab sofort sollen die Smartphone-Nutzer mit der App 360-Grad-Fotos erstellen können, um ihre Erlebnisse zu teilen. Dies ist mit ein paar schnellen Klicks innerhalb der App möglich. Zudem erhält sie hierfür weitere Features, wie das Zoomen innerhalb der Bilder oder das Markieren von Freunden sowie das Setzen der 360-Grad-Bilder als Hintergrund. Damit dürfte es in Zukunft leichter fallen, sphärische Bilder aufzunehmen und zu teilen.

360-Grad-Aufnahmen mit dem Smartphone

Durch die neuen Funktionen der Facebook-App ist es möglich, mit dem Smartphone 360-Grad-Fotos zu erstellen. Die App für iOS und Android enthält die 360-Grad-Foto-Option im Drop-down-Menü.

Durch ein paar Klicks wird der Smartphone-Nutzer durch den einfachen Prozess geleitet: Nach dem Auswählen der 360-Grad-FotoOption erscheint eine Anleitung, wie die Kamera zu führen ist. Dieser folgt man und dreht das Smartphone einmal um die eigene Achse. Die Funktion erinnert dabei stark an die Aufnahme eines Panoramabilds. Nach erfolgreichem Abschluss ist es möglich, die gewünschte Startperspektive zu setzen.

Facebook-360-Grad-Foto-App-iOS-Android

Das sphärische Foto wird gespeichert und lässt sich auf Facebook veröffentlichen. Neben typischen Funktionen, wie dem Teilen oder dem Markieren von Freunden, ist auch das Zoomen innerhalb des 360-Grad-Fotos möglich. Sogar die Nutzung als Hintergrundbild ist eine Option. Für die Aufnahme von 360-Grad-Videos benötigt man jedoch weiterhin eine Spezialkamera, denn dazu ist die App nicht in der Lage.

Derzeit ist das neue Update nur außerhalb Europas zugänglich. Wann die neuen Funktionen in Deutschland nutzbar sind, steht aktuell noch nicht fest. Jedoch sollte das Update innerhalb der nächsten Tage für iOS und Android aufgespielt werden. Durch die neue Facebook-App sollte es in Zukunft leichter werde, 360-Grad-Fotos ohne komplizierte Umwege über andere Apps oder Hardware aufzunehmen. Wir sind gespannt, welche weiteren Neuerungen uns in Zukunft erwarten.

(Quellen: VR Scout | Facebook 360 Photo | Video: VR Scout Youtube)

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
AffeWolaptor Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Wolaptor
Gast

Noch besser werden die Bilder mit einem Nodalpunktadapter fürs Handy. Damit vermeidet man Parallaxenfehler.

Affe
Gast
Affe

Und dann? Dann schau ich mir ein Foto mit einem VR Headset an? Oder nehm ich dazu mein Handy und kann es in jede Richtung drehen? Also für mich ist das langweiliger Quatsch. Wer sagt denn, geil schau mal das 360 grad Foto an, das ist so cool! Ich würde keine Sekunde verschwenden die Brille aufzusetzen um dann ein privates… Weiterlesen »