Asus Windows Mixed Reality Headset

Die Consumer-VR-Brille mit dem vielleicht eigenwilligsten Design ist nun in Amerika erhältlich. Während die meisten Windows Mixed Reality Headsets bereits im Oktober letzten Jahres ihren Markstart – mit Hindernissen – hatten, ließ sich Asus mit der HC102 Zeit.

Asus bringt Windows Mixed Reality Headset an den Start

Etwas gedauert hat es ja, bis Asus seine VR-Brille mit der Typenkennzeichnung HC102 auf den Markt bringt. Zumindest in Amerika hat der Hersteller laut Road to VR den Verkaufsstart angekündigt, 430 US-Dollar soll das gute Stück offiziell kosten. Der Preis bewegt sich zwar im Rahmen der unverbindlichen Preisempfehlung der Konkurrenzmodelle, diese sind auf dem Markt aber teilweise erheblich günstiger zu bekommen. Man muss also abwarten, wie sich der Preis entwickelt, wenn das Headset von Asus in den großen Verkaufskanälen verfügbar sein wird.

Asus Windows Mixed Reality HeadsetBei den technischen Daten bietet die Virtual-Reality-Brille von Asus typische Windows-Mixed-Reality-Standardkost – lediglich das „facettenreiche“ Design sticht heraus und verleiht dem Headset einen eigenen Look. Die Brille beherrscht wie bei MR-Brillen üblich Inside-Out-Tracking, wodurch man keine Sensoren im Raum aufstellen muss. Das Visier des Headsets lässt sich bei Bedarf hochklappen, um schnell zwischen virtueller und echter Realität zu wechseln. Unterschiede zu anderen Windows-Brillen könnte es noch beim Tragekomfort geben, allerdings sind auf diesem Gebiet auch keine Revolutionen zu erwarten. Als einziges Windows Mixed Reality Headset sticht nach wie vor die Samsung Odyssey heraus. Sie bietet die gleiche hohe Auflösung, wie sie auch die HTC Vive Pro mitbringen wird. Das Headset von Samsung ist allerdings in Europa nicht verfügbar. Ob Asus seine VR-Brille hierzulande auf den Markt bringen wird, ist zwar noch nicht sicher, aber ziemlich wahrscheinlich. Die offizielle Webseite zum Headset HC102 von Asus findet ihr hier.

(Quelle: Road to VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei