NBA Magic Leap

Mit der Magic Leap One möchte das AR-Unternehmen Magic Leap noch 2018 eine neue Brille an Entwickler und Enthusiasten ausliefern, die autark ist, ihre Umgebung erkennt und ihre Rechenleistung aus einer kleinen Unit in der Hosentasche oder am Gürtel zieht. Nachdem in dieser Woche bereits der Axel Springer Verlag als Investor vorgestellt wurde, gab Magic Leap nun auch eine Partnerschaft mit der amerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf der Recode’s Code Media Konferenz bekannt.

Magic Leap geht eine Partnerschaft mit der NBA ein

Auf dem eigenen Blog schreibt Magic Leap, dass Anwender der Magic Leap One NBA-Spiele komplett neu erleben werden. So soll es unzählige im Raum schwebende Monitore geben, zusätzliche Statistiken und Overlays sowie Shaquille O’Neal als Kumpel im Wohnzimmer. Zum Start der NBA-Anwendung wird Magic Leap ausgewählte Spiele und Highlights übertragen, doch später sollen auch Liveübertragungen über die Magic Leap One flimmern.

 

Aktuell ist noch nicht bekannt, was die Magic-Leap-Brille kosten wird, doch CEO Rony Abovitz verriet im Interview immerhin, dass sein Unternehmen einen Preis im Bereich eines High End Smartphones oder Tablet anpeilt. Somit könnte die Magic Leap One  also rund 1000 Euro kosten. Die Brille wäre mit dem Preis also deutlich günstiger als die HoloLens von Microsoft, obwohl das System ebenfalls autark arbeitet und keine Verbindung zu einem PC benötigt.

(Quelle: Upload VR)

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei