VR-Clay moddling in Virtual Reality, Coding

Für viele ist das Coding eine ungreifbar und völlig abstrakte Sache. Brian Peiris, ein Coder aus Dubai hat nun eine kleine App für die Oculus Rift gebaut in der man in Java Script programmieren kann und unmittelbar das Ergebniss sieht. Dabei muss man nicht von einem zum anderen Fenster switchen, denn man befindet sich mitten im Geschehen. Wie ich finde eine sehr gute Methode Neuzugängern die Berührungsängste mit dem Coden zunehmen. Auch wenn die App im Moment noch eher eine Spielerei zu seien scheint, kann man sich schon vorstellen wie das Arbeiten im virtuellen Raum funktionieren kann.

Das Gegenstück zu der  VR-Coding App liefert Vojtěch Krs mit seinem Programm VR-Clay. Er nutzt die Razer Hydra im virtuellen Arbeitsraum um auf intuitive Weise 3D-Moddele zu formen.

Wenn man sich nun noch das vor kurzem bei uns vorgestellte Tilt Brush in Kombination mit den beiden anderen Ansätzen in einer ausgereiften Version auf dem gleichen Level wie Cinema 4d, Unity und Adobe Photoshop und einem vernünftigem Motion Controller vorstellt , dann kann einem als Spieleentwickler bestimmt schon das Wasser im Munde zusammen laufen.

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei