infinadeck, virtual reality, vrnerds, oculus rift

Wir haben eine eigene HardVR Kategorie für omnidirektionale Laufbänder. Aber beim Infinadeck, dessen Prototyp gerade auf der SVVR (der Sillicon Valley VR Messe) vorgestellt wurde, wird der Name zum Programm. Im Gegensatz zu Virtuix Omni und Cyberith Virtualizer, ist man bei diesem omnidirektionalen Laufband nicht festgeschnallt und man kann sich frei bewegen. Der Prototyp macht noch recht viel Lärm und benötigt eine Aufsicht, damit er funktioniert.

Oculus Rift Erfinder Palmer Luckey auf dem Infinadeck

Aber vielleicht können wir uns in Zukunft frei auf einer solchen Panzerkettenanordnung bewegen. Wir bleiben dran an Infinadeck und deren Entwicklung und versprechen, dass wir unsere Treadmill Kategorie schon bald erweitern werden. Der Fußboden des Holodecks müsste gepaart mit Kinect-artigen Sensoren so wie das Infinadeck funktionieren. Hier gehts zur Homepage von Infinadeck.

 

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
tenesto Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
tenesto
Gast
tenesto

Apruptes stehenbleiben bzw. Richtungsänderung ist wohl hier nicht so gut möglich :/