Google Jump KAmera mit IMAX Kino

Man mag von aktuellen VR-Filmen halten was man will, doch diesem Bereich steht noch eine große Zukunft bevor. Aktuell sind die Erfahrungen durch die Auflösungen der Headsets und Qualität der Kameras teilweise eingeschränkt, doch bereits in naher Zukunft könnte dies anders aussehen. Wie IMAX jetzt bekannt gibt, arbeitet das Unternehmen an einer eigenen VR-Kamera, um Virtual Reality Filme auf ein neues Level zu heben.

IMAX entwickelt eigene Virtual Reality Kamera

Wie Google in einer Pressemitteilung bekannt gibt, entwickelt der Suchmaschinenriese in Zusammenarbeit mit IMAX  eine spezielle Virtual Reality Kamera. Mit dieser Partnerschaft möchten GoPro 360-Kamera mit StativGoogle und IMAX den qualitativ besten VR-Content mit stereoskopischen 360 Grad Bilden an die Menschen bringen. Die Ingenieure bei IMAX arbeiten mit Google an einem von Grund auf neu entwickelten Kamera-Design, um dieses Ziel zu erreichen. Die Kamera wird auf Googles Jump Plattform setzen, die eine qualitativ hochwertige Erstellung und Ansicht von 3D 360 Grad Videos ermöglicht.

“Today’s partnership with Google takes us into the next frontier of immersive experiences – virtual reality – and we look forward to working with them to provide our filmmaker partners and other content creators with a level of VR capture quality not yet seen in this space. VR marks an exciting area of opportunity for IMAX and we believe this agreement, which enables us to participate in image capture and content creation, is an important first step in our broader VR strategy.” [Quelle]

Stereoskopisches Video Google Jump

Mit IMAX und Google tun sich zwei große Player zusammen, die über die nötige Expertise und die finanziellen Mittel verfügen, damit solche Äußerungen nicht mehr als heiße Luft sind. Mit Googles Engagement im VR-Bereich und dem damit einhergehenden Know-How sowie der langjährigen Erfahrung im Bereich der Filmaufnahme und der Präsentation von IMAX, können wir davon ausgehen, dass wir schon bald eine beeindruckende neue Kamera-Technologie sehen können. Spätestens zur nächsten Generation der VR-Headsets sollten 3D 360 Grad Filme deutlich stärker im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

[Quelle: Collider]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei