HTC Vive Preis

Mit dem Viveport bietet HTC einen eigenen Store an, in dem das Unternehmen Virtual Reality Spiele und Anwendungen anbietet. Mit dem kürzlichen Geburtstag der Vive hat HTC auch ein Abo-Modell für den Store eingeführt, welches für 7,99 Euro abgeschlossen werden kann und 5 Titel pro Monat auswählen lässt. Doch der Viveport steht im Schatten von Steam und deshalb wird es vermutlich etliche HTC Vive Besitzer geben, die den Viveport nicht installiert haben, weil ihnen Steam genügt. Umso erstaunlicher sind bereits die aktuellen Zahlen des jungen Stores.

Wöchentlich 100.000 Viveport Nutzer

Wie HTC bestätigt, sieht der Viveport aktuell 100.000 unterschiedliche aktive User in jeder Woche. Bei dieser Zahl sind nicht die User des Viveport M enthalten, welcher sich um das Angebot für Mobile VR Systeme kümmert. Außerdem plane das Unternehmen auf das Feedback der Nutzer eingehen zu wollen und mindestens monatlich den Store mit Software Updates zu optimieren.

Im Moment ist der Viveport in 32 Ländern verfügbar und der Fokus soll eher auf beeindruckende Erfahrungen und nicht auf knallharte Games gelegt werden. Leider geben uns die Zahlen der Viveport Nutzer keinen Aufschluss darüber, wie viele Brillen HTC bereits verkaufen konnte. Zumindest lässt sich aber vermuten, dass die Verkaufszahlen ein Vielfaches größer sind als die Anzahl der Nutzer des Viveports.

(Quelle: Upload VR)

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei