Vive Phone Service

Schon längere Zeit gibt es Gerüchte und Andeutungen darüber, dass HTC die HTC Vive aus dem schwächelden Hauptgeschäft ausgliedern und in einer Tochtergesellschaft entwickeln und produzieren könnte. Nun ist dieses Gerücht offiziell bestätigt. HTC wird die komplette Virtual Reality Abteilung, in die HTC Vive Tech Corporation überführen.

Virtual Reality Tochtergesellschaft: HTC Vive Tech Corporation

Gegenüber Upload VR hat HTC bestätigt, dass man mit der Tochtergesellschaft HTC Vive Tech Corporation an einem kompletten VR Ökosystem arbeiten will. Diese Aussagte passt auch zu der heute angekündigten VR Venture Capital Alliance, welche 30 Investoren mit einer theoretischen Investitionssumme von 10 Milliarden US-Dollar zusammenbringt. Unter den namhaften Investoren befindet sich auch HTC selbst und möchte in Unternehmen im Bereich AR, VR und auch Mixed Reality investieren.

HTC Vive kostet 899 Euro

Die HTC Vive || Quelle: HTC

Durch die Aufteilung in eine hundertprozentige Tochtergesellschaft kann HTC die finanziellen Mittel von der aktuell größeren aber schwächelnden Smartphone Sparte trennen. Außerdem hilft es der Marke, sich vom mittlerweile negativen Image der Smartphone Sparte zu lösen, auch wenn das HTC M10 seit längere Zeit wieder ein finanzieller Erfolg für HTC sein könnte. Doch fernab von dem negativen Image und den schlechten Zahlen, welche die Smartphone Sparte liefert, ist die Loslösung auch aus einem anderen Grund sinnvoll. Die Smartphone-Sparte ist etabliert bei HTC und Smartphones sind etabliert in der Gesellschaft.

Bei der Vive handelt es sich um ein neues Produkt, welches daher auch anders vermarktet, vertrieben und produziert werden muss. Um diese neuen Wege zu ermöglichen, ist eine Trennung als durchaus sinnvoll zu sehen. Trotzdem behält HTC die Kontrolle über die HTC Vive Tech Corporation und profitiert von dessen Wachstum, was für HTC Investoren relevant ist. In der HTC Vive Tech Corporation werden daher auch einige bekannte Gesichter von HTC auftauchen. So ist HTC CEO Cher Wang die Vorsitzende der HTC Vive Tech Corporation. Auch andere Schlüsselpositionen werden durch Mitarbeiter von HTC aus ähnlichen Positionen besetzt. Somit muss die Tochtergesellschaft nicht auf die Expertise der bisherigen Angestellten verzichten.

Als Konsument spielt der Übergang in die Tochtergesellschaft aber keine größere Rolle.

[Quelle: Upload VR]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei