Gewinne eine HTC Vive

Ihr habt einen Leistungsstarken Rechner der selbst bei VR-Erfahrungen nur müde gähnt? Euch nerven schlecht lesbare Texte in eurer VR-Brille? Dann solltet ihr über Supersampling nachdenken! Während wir euch bereits erklärt haben, wie dies mit der Oculus Rift und dem Debug Tool funktioniert, gibt es nun auch eine Möglichkeit für SteamVR und der HTC Vive.

HTC Vive Bild mit Supersampling schärfen

Zugegebenermaßen haben wir uns diesen Trick nicht selbst ausgedacht. Er stammt aus dem Eagle.ru Forum. Über eine Config-Datei von SteamVR lässt sich die Pixeldichte durch Supersampling verbessern. Ihr könnt also die Spiele mit einer höheren Auflösung rendern, als die native Auflösung der HTC Vive hergibt.

So müsst ihr vorgehen:

  • Öffnet euren Steam Order (eventuell unter C:\Programme\Steam)
  • Öffnet den Order “Steamapps/Common/SteamVR/resources/settings/” und öffnet dort die Datei “default.vrsettings” mit dem Notepad oder einem anderen Text Editor.
  • Nun seht ihr ein eine erschreckende JSON config Datei, doch ihr braucht nur den Bereich unter “Steamvr” beachten
  • Sucht die Zeile “renderTargetMultiplier”: und ändert den Wert von 1 auf 2
  • Jetzt müsst ihr die Datei speichern

Fertig! Ab sofort könnt ihr eure Spiele in einer besseren Qualität genießen. Um die 90 Frames per Second weiterhin zu erreichen, braucht ihr aber eine Monster GPU oder ein Spiel, das nicht so anspruchsvoll ist. Viel Spaß beim herumprobieren.

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Peter HüttenmoserChrisChristopherHabe kein Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Habe kein
Gast
Habe kein

Ich versteh nicht ganz wie das Funktionieren kann. Die unklaren texte kommen doch nur zu stande weil die Pixeldichte zu gering ist. Also was soll das bringen wenn man ein Bild höher rendert aber es hinterher wieder auf die alte Auflösung runter schraubt. ?

Christopher
Gast
Christopher

Also bei mir hat sich das Bild eher verschlechtert als verbessert.
Sieht man vor allem in dem leeren Raum von Steam VR wo überall diese Kreise am Boden sind. Die fangen total das flimmern als und sehen pixelig aus.

Chris
Mitglied

2,5 ist ein bissl viel. Chris magst du mein Steam VR Freund werden? chrisbraeuer411@gmail.com
Würde Mich freuen. Hab auch ne vive. Vr ist zu geil.

Peter Hüttenmoser
Gast
Peter Hüttenmoser

Ich hab den Multiplier auf 3,0 gestellt. Das Ergebnis ist insbesondere in Google Earth VR überwältigend. Der Energieverbrauch meiner beiden 1080 GTX wächst aber ebenfalls unglaublich. Ein weiterer Tipp ist übrigens, das Energiemanagement der Nvidia-Karten von adaptiv auf maximal zu erhöhen. Hierzu wie folgt vorgehen: Nvidia Systemsteuerung öffnen => 3D-Einstellungen verwalten ==> Energieverwaltungsmodus von “adaptiv” auf “Maximale Leistung bevorzugen” umstellen.… Weiterlesen »