Gunheart-Drifter-Entertainment-VR-HTC-Vive-Oculus-Rift

Der neue Koop-VR-Shooter Gunheart von Drifter Entertainments, deren Gründer bekannt sind durch AAA-Titel wie Halo oder Doom 3, startet nun in den Early Access auf Steam für Oculus Rift und HTC Vive.

Alienjagd im Koop-Modus in VR

Im VR-Shooter Gunheart schlüpft man in die Rolle eines Roboter Kopfgeldjägers, der sich seinen Lebensunterhalt durch das Erledigen von Aufträgen finanziert. Diese beinhalten das Vernichten von Aliens, mutierten Käfern und anderen unangenehmen Zeitgenossen. Dabei könnt ihr mit einem Freund zusammen im Koop-Modus exotische Planeten erkunden und euch einen Weg durch Wellen von außerirdischen Monstern bahnen.

Während des Storyverlaufs schaltet ihr außerdem zusätzliche Fähigkeiten und ein großes Arsenal an futuristischen und unterschiedlichen Waffen frei. Die verschiedenen Karten werden bei den Missionen jedes Mal per Zufall anders generiert, wodurch auch für Langzeitmotivation und Abwechslung gesorgt ist. Man muss also niemals die exakt selbe Mission mehrmals durchlaufen. Die Aufträge sind zudem relativ lang und lassen nie vorausahnen, was die Spieler als Nächstes erwartet.

Gunheart-Drifter-Entertainment-VR-HTC-Vive-Oculus-Rift

Der Schwierigkeitsgrad passt sich entsprechend der Anzahl der Spieler dynamisch an, wodurch der Shooter sowohl im Singleplayer- als auch im Multiplayer-Modus fordernd bleibt. Wer lieber gegen menschliche Gegner antritt, kann das im PvP-Modus tun.

In der Lobby kann der Spieler die Roboter individuell nach eigenen Bedürfnissen modifizieren. So kann man nicht nur das Aussehen verändern, sondern auch die für die nächste Mission zur Verfügung stehende Waffen auswählen.

Die Fortbewegungsmethoden sind per Teleportation oder Strafing, wodurch man reflexartig in eine beliebige Richtung rutschen kann. Gunheart bietet sowohl die Möglichkeit, stehend per Room-Scale sowie sitzend zu spielen. Innerhalb der Optionen lässt sich der gewünschte Modus jederzeit per Klick ändern und anpassen.

Gunheart ist ab sofort im Early Access für HTC Vive und Oculus Rift auf Steam für knapp 32 Euro erhältlich. Außerdem bietet der Titel Cross-Platform-Support und ermöglicht somit den Besitzern beider Brillen das gemeinsame Spielen.

(Quellen: RoadtoVR | Steam | Gunheart VR | Video: Drifter Vimeo)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Daniel Will
Gast
Daniel Will

Das gemeinsame Spielen funktioniert aktuell aber nur, wenn man das Glück hat in die selbe Lobby zu kommen!

wpDiscuz