GeForce GTX 1080 Ti
Tower Tag auf Steam

Wer genug von Kompromissen im Leben hat, für den hat NVIDIA eine neue Grafikkarte vorgestellt, welche die GTX 1080 und die GTX Titan X Pascal alt aussehen lässt. Die GTX 1080 Ti wird die neue Speerspitze von NVIDIA und wenn ihr ein relativ zukunftssicheres Virtual Reality System bauen wollt, dann könnte die GTX 1080 Ti für euch die richtige Wahl sein.

GeForce GTX 1080 Ti

Die GTX 1080 Ti soll laut NVIDIA bis zu 35% schneller als die GTX 1080 sein und soll bereits in der kommenden Woche für 699 US-Dollar angeboten werden. NVIDIA beerdigt mit der neuen Grafikkarte den DVI-Anschluss und wird auf drei DisplayPort-Anschlüsse und einen HDMI-Anschluss setzen.

Zusätzlich kündigt NVIDIA für die neue Grafikkarte einen direkten VRWorks Support innerhalb von Unity an, welcher Funktionen wie VR SLI, Multi-Res Shading, Lens Match Shading und SPS ermöglicht. Durch VRWorks konnte NVIDIA die VR Performance um satte 40% im Basemark VR Test steigern.

Mit FCAT VR will das Unternehmen auch ein eigenes Tool anbieten, welches die Qualität von VR Spielen überprüfen kann. Das Tool überwacht hierbei stehts die aktuelle Darstellung und kann somit bei der Analyse der problematischen Stellen im Spiel helfen.

Die technischen Daten der GTX 1080 Ti sehen wie folgt aus:

  • 12 Milliarden Transistoren
  • 1.6 GHz Clockspeed, 2 GHz Boost
  • 3584 CUDA Cores
  • 352-bit Memory Bus
  • 11 Gbps Memory Speed
  • 11 GB RAM
  • 220 Watt TDP

Mit der Vorstellung der GTX 1080 Ti hat Nvidia auch die Preisempfehlung für die GTX 1080 auf 499 US-Dollar gesenkt. Somit könnte die 1080 Grafikkarte demnächst deutlich günstiger in diversen Shops vertrieben und zu einem nicht besonders geheimen Geheimtipp für Virtual Reality Nerds werden.

(Quelle: Upload VR)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Fiu Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fiu
Mitglied

Naja- die Titan X “alt aussehen lassen” ist ja nun etwas sehr gewagt formuliert. Kann ja sein, dass sie knapp besser ist, mehr aber nicht.