Tilt Brush ist ein hervorragendes Tool von Google, um in der virtuellen Welt zu zeichnen. Die Anwendung erfreut sich aktuell bereits großer Beliebtheit und kann derzeit mit der HTC Vive und den getrackten Controllern verwendet werden. Doch wer glaubt, dass Google keine Verbesserungen vornimmt, nur weil die Anwendung bereits jetzt erfolgreich ist, der irrt sich gewaltig. Google hatte erst kürzlich neue und spannende Funktionen integriert. So lassen sich nun 3D Objekte importieren und die Welt kann vergrößert und verkleinert werden, um eine detaillierte Arbeit zu ermöglichen. Jetzt zeigt Google sogar einen Prototypen, der euch gemeinsam in der virtuellen Welt malen lässt.

Tilt Brush bald mit Multiplayer Modus

tilt-brush

Aktuell ist noch nicht bekannt, wann das Feature von Google veröffentlicht wird. Auf dem eigenen Youtube Channel zeigt Google aber, dass der Prototyp bereits funktioniert. Dieses Feature könnte Tilt Brush auf ein neues Level heben. Nichts ist schöner, als gemeinsam in der virtuellen Realität zu sein. Wenn man dazu noch eine sehr intuitive Anwendung wie Tilt Brush bekommt, steht einem großen Freizeitvergnügen nichts mehr im Weg.

Neben dem Multiplayer Modus arbeitet Google aber auch an einer Funktion, die euch ein Fenster in die echte Welt malen lässt. Somit könnt ihr mit eurer Umgebung stets in Verbindung bleiben.

Ebenso zeigt Google ein kurzes Video, wie eine Figur in der Virtuellen Welt verschönert und bewegt werden kann:

Es ist auch davon auszugehen, dass es demnächst eine Version von Tilt Brush für Oculus Touch geben wird. Wir sehen keinen Grund, warum Google diesen Markt auslassen sollte. Die “Portal” Funktion kann es aber nicht für die Rift geben, da die Oculus Rift keine Kamera besitzt. Somit bleibt der Blick in die echte Welt mit der Oculus Rift definitiv aus.  Aktuell lassen sich die Touch Controller aber bereits verwenden, doch es fehlt noch eine korrekte Darstellung der Controller.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz