Google-Playground-AR

Gestern präsentierte Google auf dem Made by Google Event 2018 seine neuen Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL, welche mit größerem Display, optimierter Kamera und verbesserter Software erscheinen werden. Das Thema VR ließen die Verantwortlichen dabei jedoch außen vor. Neben den neuen Modellen werden zudem die AR-Funktionen der Pixel-Smartphones aufgewertet. So wird die bisherigen Kamerafunktion AR Stickers in Playgrounds umgetauft und durch zahlreiche Features erweitert. Ebenso erhält die Google-Lens-Funktion weitere Optimierungen.

Google – Neue Smartphone-Modelle Pixel 3 und Pixel 3 XL

Die meisten Informationen und Spezifikationen über die neuen Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL waren bereits im Vorfeld bekannt. So besitzt die Standardversion eine Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln bei einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll. Das Pixel 3 XL kommt auf 2960 x 1440 Pixel bei 6,3 Zoll. Das Herzstück bildet ein Snapdragon-845-Prozessor, während vier GB RAM integriert sind. Insgesamt sind 64 oder 128 Gigabyte Speicherplatz vorhanden mit der Option zur Aufwertung per MicroSD-Karte.

Google-Pixel-3-XL

Die Dual-Kamera vorne besitzt eine 8-Megapixel-Linse mit zusätzlichem Weitwinkelobjektiv. Die Kamera auf der Rückseite kommt auf 12,2 Megapixel. Zudem sorgen Software-Updates für verbesserten Zoom, eine KI-optimierte Top-Shot-Funktion, welche selbstständig das beste Bild aus einer Serie von Fotos heraussucht sowie optimierte Nachtfotos dank NightSight-Feature.

Unter all diesen Neuigkeiten blieb ein Thema jedoch außen vor: Virtual Reality. Die Verantwortlichen erwähnten die Kompatibilität zur Daydream-Brille mit keinem Wort. Zwar sind die leistungsstarken Next-Gen-Smartphones weiterhin mit der VR-Brille nutzbar, Optimierungen oder neue Features innerhalb dieses Bereichs bleiben jedoch außen vor.

Google AR – AR-Stickers wird zu Playground mit neuen Features

Das Thema Augmented Reality wurde dafür umso mehr hervorgehoben. So wurden bereits 2017 zur Veröffentlichung des Google Pixel 2 die neuen AR-Funktionen mit Star-Wars- oder Stranger-Things-Paketen vorgestellt. Die AR Stickers werden zukünftig allerdings unter dem neuen Namen Playgrounds zur Verfügung stehen. Doch mit der Umtaufe erhält der AR-Spielplatz zeitgleich viele zusätzliche Funktionen, verbesserte AR-Erfahrungen und KI-gestützte Inhalte.

So werden die Charaktere, um weitere bekannte Lizenz-Pakete, wie Marvel’s Avengers erweitert. Dazu zählen neben diversen Tieren und ähnlichen Wesen, die ikonischen Helden Hulk und Ironman. Weitere Charaktere sollen demnächst folgen. Als besonderes Goodie funktioniert das neue Playground ebenso im Selfie-Modus mit der Frontkamera, wodurch Aufnahmen mit dem Lieblingshelden möglich werden:

Iron Man _ Blog%2FSocial (1).gif

Video: Google / Marvel Studios’ Avengers

Zudem sorgt die neue Playmoji-Funktion für eine interaktive Erfahrung mit den digitalen Begleitern. Diese agieren nun deutlich authentischer mit der Umwelt, anderen Figuren oder dem Smartphone-Nutzer.

Comp-1.gif

Video: Google Playmoji

Dank maschinellem Lernen soll die neue Funktion zudem seine Nutzer/innen auch stets im Alltag begleiten und mit hilfreichen Tipps und witzigen Anekdoten versorgen:

AR_Playground_Garden.gif

Auch die Google-Lens-Funktion wird aufgewertet. Mit den neuen Lens Suggestions werden die bekannten Funktionen Teil der Pixel-Kamera. So muss man zukünftig lediglich die Kamera auf einen Brief, eine Karte oder einen QR-Code halten, um per Druck auf den Bildschirm relevante Informationen, wie beispielsweiße eine Telefonnummer zu extrahieren. Das Ganze funktioniert ohne Internetverbindung.

LensKeynote_Menu_1.gif

Video: Google Lens Suggestions

Die neuen bzw. verbesserten Features Google Playground und Google Lens sind mit allen Pixel-Modellen kompatibel. Die neuen Pixel-3-Modelle werden die Funktionen bereits zum Start besitzen, während sie auf älteren Modellen per Update nachgeliefert werden.

(Quellen: Google Blog – 1 | 2 | Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei