Goggles for Public VR

Sensics ist ein Unternehmen, welches schon längere Zeit im Virtual Reality Bereich tätig ist und auch Mitgründer des OSVR Systems war. Nun möchte das Unternehmen ein Headset an Unternehmen bringen, welches sich speziell an den Arcade-Markt und an Themenparks richtet und nicht für den Heimanwender gedacht ist. Sensics nennt das Projekt “‘Goggles for Public VR” und das Headset kann bereits über OSVR bestellt werden und kostet 2160 US-Dollar.

Goggles for Public VR

Goggles for Public VR 2

Das neue Headset soll eine OLED Display mit einer Auflösung von 2160 x 1200 Pixel bieten und eine Bildwiederholungsrate von 90Hz. Das Field of View soll bei 100 Grad liegen und das Headset lässt sich an die eigene Sehstärke anpassen. Diese Angaben decken sich fast exakt mit den Daten der aktuellen Virtual Reality wie der HTC Vive oder der Oculus Rift. Warum sollte man also dieses Headset für Arcades verwenden?

Laut Sensics ist das Argument für das Headset eine Mischung aus Haltbarkeit und besonderen Funktionen. Das Headset sei einfach zu reinigen und einfach zu reparieren, da alle Teile ausgetauscht werden können. Außerdem sind kleine Ventilatoren verbaut, die die Linsen vor dem Beschlagen schützen sollen. Interessant an diesem Argument ist aber, dass wir noch nie Probleme mit dem Beschlagen der Linsen bei der Oculus Rift oder der HTC Vive hatten. Vielleicht ist dieses Feature aber nötig, da der Leap Motion Controller direkt integriert ist und auch für zusätzliche Wärme sorgt.

Durch die Verwendung von Leap Motion soll die Zeit für die Einweisungen reduziert werden. Wenn die Nutzer ihre Hände verwenden könnten, müsse nicht erst der Controller erklärt werden.

Wenn man viel Wert auf die schnelle Verwendung legt, dann hätte Sensics dem System aber auch Kopfhörer spendieren müssen. Externe Kopfhörer sind beim Aufsetzen und beim Absetzen immer ein großes Problem. Außerdem bedeutet eine Leap Motion Steuerung nicht, dass das Spiel nicht erklärt werden muss. Die Spiele müssen schon sehr intuitiv gestaltet sein, damit die Spieler ohne Hilfe direkt das Konzept verstehen.

Aktuell ist der Preis für das Headset wohl so hoch, da das Unternehmen nur wenige Headsets produziert hat. Im kommenden Jahr will man aber in die Massenproduktion starten und anschließend das Headset auch mehr Menschen und Unternehmen zugänglich machen.

Das Headset von Sensics könnt ihr hier bestellen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei