Rundenbasiertes Gear VR Spiel

Während der Oculus Game Days Europe 2017 konnte neben SingSpace ein zweiter Gear VR Titel ausgiebig getestet werden. In Augmented Empire, einem taktischen Strategie-Shooter wird gekonnt Augmented Reality in Virtual Reality dargestellt. Das funktioniert erstaunlich gut.

Taktiker aufgepasst: Augmented Empire ist ein Story-basiertes taktisches RPG

In einem Londoner Altbau Loft konnten wir gestern das Gear VR Taktik-Spiel testen. Die Geschichte spielt auf der Insel New Savannah, auf der sich eine isolierte Neo-Noir Stadt befindet. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Commanders, der ein Team aus sechs bioelektronisch aufgemotzen Außenseiter befehligt. Man sitzt also vor einem Augmented Reality Diorama und kann seine Truppen taktisch geschickt seine Gegner ausschalten lassen.

Gear VR Spiel wie XCOM

Das Spiel erinnert dabei stark an andere rundenbasierte Shooter wie XCOM oder Jagged Alliance. Die grafisch für Mobile VR dabei wirklich eindrucksvolle Qualität steht dem Spielspaß dabei in nichts nach. So haben die Entwickler von Coatsink Software geschickt die Möglichkeit geschaffen auch skillbasiert kritische Treffer oder Ausweichmanöver zu landen. Hierzu muss man einen sich bewegenden Steifen im richtigen Moment auf einer Balkenmarkierung stoppen. Die Zeiten in denen man sich fragt, warum die 20% kritische Treffer Chance nicht gegriffen hat, sind in Augmented Empire damit vorbei. Ihr habt mit spielerischen Elementen die Möglichkeit euren Crit zu landen. Je geringer die Chance, desto schwieriger wird es natürlich.

In unserer Testsession konnten wir einen ersten Einblick über die Spielmechanik und die Einführungsmissionen machen. Sehr positiv aufgefallen ist uns dabei die englische Sprachausgabe. Mit eleoquentem Wortwitz wird das Spiel von einem Sprecher begleitet. Dafür ist Coatsink mittlerweile bekannt. Auch die Esper Reihe konnte mit einigen lustigen Anekdoten aufwarten.

Veröffentlichung im Sommer 2017 – Andere VR Plattformen möglich

Taktik Shooter für Gear VR

Die Entwickler versprechen mit ca. 10-12 Stunden Spielzeit eine sehr ordentliche Portion an Spaß und das für ein Gear VR Spiel. Wer alle Sidequests erfüllen möchte, der kann noch ein paar Stunden oben drauf packen. Augmented Empire soll im Sommer 2017 erscheinen. Ein Preis ist bisher noch nicht bekannt. Was man uns aber noch verraten konnte, ist, dass man auch andere Virtual Reality Plattformen im Auge hat und den Third Person Taktik-Shooter gerne für diese herausbringen würde. Vorerst kommt er aber exklusiv in Oculus Home für die Gear VR auf den Markt.

Uns hat das Singleplayer Spiel viel Spaß bereitet. Wir hätten uns natürlich auch Positional Tracking gewünscht, denn dann könnte man sich in das Diorama hineinlehnen und die liebevoll gestaltete Umgebung noch besser erkunden, doch auch so kann man seine Truppen entspannt vom Sessel aus herumkommandieren, aufleveln und die Welt erkunden.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei