Project Cars 2

Für Besitzer einer Oculus Rift oder HTC Vive sah es bisher in punkto realistischer Rennspielen mau aus. Im Gegensatz zur PlayStation VR (PSVR), auf der das Gran Turismo-Franchise als VR-Titel erscheint, müssen PC-Spieler auf den Rennspaß verzichten. Doch dies soll sich zukünftig ändern, denn das Entwicklerstudio Slightly Mad Studios veröffentlichten auf der Gamescom 2017 einen Trailer zur Rennsimulation Project Cars 2. Der Titel soll für PC mit VR sowie für Konsolen am 22. September 2017 erscheinen.

Project Cars 2 – Eine realistische Rennsimulation in VR

Der neue Trailer zeigt deutlich, worauf das VR-Rennspiel Wert legt: eine realistische Physik-Engine und großartige Grafik. Sowohl die Autos und Rennstrecken, wie auch die Wettereffekte sind wunderschön animiert. Beim Fahren auf Eis, Matsch oder nassen Straßen sorgt die Physik-Engine für ein möglichst realistisches Fahrgefühl. Zudem soll das Spiel mindestens mit dauerhaften 60 FPS laufen, verkündeten die Entwickler.

Project-Cars-2-Oculus-Rift-HTC-Vive-PlayStation-VR-Xbox-One-VR

Die Rennsimulation Project Cars 2 von Slightly Mad Studios lässt Spieler ihre Fahrkünste auf äußerst realistischen Rennstrecken auf die Probe stellen. Dafür stehen bis zu 180 verschiedene Autos zur Auswahl. Jedes der unterschiedlichen Modelle besitzt seine eigenen Stärken und Schwächen, weshalb nicht nur das Können hinter dem Lenkrad für einen Rundensieg entscheidend ist. Und auch die Rennmodi variieren, denn man hat die Wahl zwischen einem Rallycross-, Endurance-, Touring- oder einem Formula-Modus. In jedem dieser Spielmodi muss man verschiedene Fahrkünste auf unterschiedlichen Strecken beweisen, wodurch für Abwechslung und Langzeitspaß gesorgt ist.

Project-Cars-2-Oculus-Rift-HTC-Vive-PlayStation-VR-Xbox-One-VR

Doch nicht nur im Singleplayer kann man über die Fahrstrecken rauschen, sondern die Entwickler wollen auch einen kompetitiven Multiplayer-Modus integrieren. Im Online Championship-Modus sollen die Kontrahenten gegeneinander antreten können. Damit wäre der VR-Titel vielleicht zukünftig auch eSports-tauglich.

Ob der Nachfolgetitel Project Cars 2 die Schwächen seines Vorgängers ausbügeln kann, bleibt abzuwarten. Das erste Spiel der Reihe überzeugte ebenso mit starker Grafik, doch war es voll von Bugs und Glitches, die den Spielspaß schnell eindämmten.

Project Cars 2 soll am 22. September 2017 für Oculus Rift, HTC Vive auf Steam, PS 4 Pro im PlayStation Store sowie Xbox One erscheinen. Für Vorbesteller kostet die PC-Version derzeit 59,99 Euro, während die Konsolen-Adaption für PlayStation 4 für 69.99 Euro erhältlich ist.

(Quellen: VRFocus | Steam | Video: Bandai Namco Entertainment America Youtube)

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Thomas GrohganzHeikoManderskyote Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
kyote
Gast
kyote

Schon mal was von Project Cars 1 gehört?
Oder Assetto Corsa, rFactor 2, Raceroom Racing Experience, iRacing?
Allesamt unterstützen sie die Rift und Vive. Gehörten zum Teil sogar zu den ersten Titeln überhaupt mit Rift Unterstützung.

Von “Für Besitzer einer Oculus Rift oder HTC Vive sah es bisher in punkto realistischer Rennspielen mau aus.” kann da keine Rede sein, eher im Gegenteil. ;)

Manders
Gast
Manders

Projekt Cars 2 für PSVR????
Habe ich etwas verpasst????
Aber ich vermute mal, das es ein Tippfehler ist.

Heiko
Mitglied

Da wurde sich wiedermal zu weit aus dem Fenster gelehnt, wie des öfteren in letzter Zeit, wohl kein VR für die Playstation, Bitte in Zukunft wirklich mal schlau machen, anstatt leichtfertig drauf los zu schreiben.