Frostbite Labs Artikel

Virtual Reality ist auf dem Vormarsch und so langsam erwachen auch die größeren Studios aus dem Winterschlaf und erkennen Nachholbedarf. EA hat gestern auf einer Investoren Konferenz bekanntgegeben, dass sie eine Abteilung gegründet haben, welche die Trends von morgen erforschen soll. Dazu gehört auch der virtuelle Mensch (Virtual Human) und Virtual Reality.

Frostbite Labs

Das Forschungsteam trägt den Namen Frostbite Labs und verfügt bereits über Büros in Stockholm und Vancouver. Aktuell arbeiten 30 – 40 Personen in den Frostbite Labs, die laut EA Studios Chef Patrick Soderlund hoch spezialisiert und talentiert sind. Das Team arbeite an Langzeitprojekten, die in Zukunft von großer Bedeutung seien könnten.

Da Soderlund von Langzeitprojekten spricht, sollte man nicht von einer großen Veröffentlichung in den nächsten Monaten ausgehen. Genau dies könnte aber wichtig für Virtual Reality sein, da viele Nutzer sich auch schon heute nach ausgereiften und abgeschlossenen Projekte sehnen.

Frostbite Labs

Frostbite Labs Forschungsziele

Ein wichtiger Bereich ist für EA das Erschaffen des virtuellen Menschen für Virtual Reality Headsets. Soderlund sagt, dass es wichtig ist, glaubhafte Modelle von Menschen erstellen zu können, wenn VR sich durchsetzt. Um so mehr wir den virtuellen Charakter als echt wahrnehmen, um so größer ist die Immersion. Aktuell kranken Modelle mit trackbaren Controllern beispielsweise immer an unnatürlichen und unschönen Bewegungen. Ob dies ein Anliegen der Frostbite Labs ist, geht jedoch aus den Informationen nicht hervor.

 

[Quelle: Gamespot]
avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
So könnte Battlefield 1 VR aussehen - Lansyn Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Im Mai wurde der Name des Studios bekannt gegeben. Die VR Abteilung „Frostbite Labs“ von EA und DICE liegen in Stockholm (Schweden) und Vancouver (Kanada). Die Verbindung zu DICEs Frostbite Enginge ist klar. Von Battlefield 1 mit VR Unterstützung ist seit dem Release des ersten Trailers am 06. Mai noch immer nichts zu hören. Die Forschungsziele des Labs lauten nach… Weiterlesen »