Firewall Zero Hour PSVR

Entwicklerstudio First Contact Entertainment veröffentlichte kürzlich das neue Update 1.03 für Firewall: Zero Hour, welches einige Upgrades in den VR-Shooter für PlayStation VR (PSVR) integriert. Dazu zählen Verbesserungen des Matchmakings im Allgemeinen sowie für Squads und zahlreiche Bugfixes. Der Patch gibt den Startschuss für eine Reihe an Updates, die den VR-Titel kontinuierlich optimieren sollen.

Firewall: Zero Hour für PlayStation VR (PSVR) – Patch 1.03 veröffentlicht

Vor wenigen Tagen veröffentlichte das Team von First Contact nach einer ausgiebigen Testphase den Patch 1.03 für Firewall: Zero Hour für PlayStation VR (PSVR). Damit gehen die Devs die längeren Wartezeiten vor den Runden an, um den Spieler/innen einen schnelleren Einstieg ins Spiel zu ermöglichen.

Firewall Zero Hour

Mit dem Update wurde am Matchmaking geschraubt, um dieses generell zu überarbeiten. Besonders für Squads sollten die Wartezeiten nun der Vergangenheit angehören. Neben diesen Optimierungen fanden zudem diverse Bug Fixes statt. So wurden unter anderem UI/UX-Fehler und allgemeine Bugs behoben, um ein noch besseres Spielerlebnis zu gewährleisten.

Die gesamten Patch Notes findet ihr hier.

Die Entwickler/innen sorgen mit wöchentlichen Updates innerhab des offiziellen Blogs für Transparenz in der Arbeit am VR-Titel. So fordern sie die Community auf, reichlich Feedback einzureichen, um vorhandene Fehler aufzudecken. Als Nächstes steht die Überarbeitung der Lobby auf der To-Do-Liste des Teams, was innerhalb der kommenden Patches umgesetzt werden soll.

Firewall: Zero Hour ist für 39,99 Euro für PlayStation VR (PSVR) im PlayStation Store erhältlich.

(Quellen: First Contact Blog | Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei