Fantastic Contraption VR

Viele VR-Spieler dürften den Namen Fantastic Contraption schon mal gehört haben, denn das Bastel-Puzzle-Spiel war einer der Launch-Titeln der HTC Vive. Inzwischen findet man das Spiel nicht nur auf Steam für PC-Brillen, sondern auch im Oculus Store, im Microsoft Store und im Sony Store für PSVR. Nun ist das Update 2.0 erschienen mit neuen Inhalten, die die Level-Zahl nach oben schrauben. Obendrauf gibt es in den meisten Stores ab sofort einen dauerhaften Preisnachlass.

Fantastic Contraption: Update bringt neue Inhalte

In Fantastic Contraption setzt man Vehikel zusammen, um mit ihnen das Ziel zu erreichen. Eine liebenswürdige Katze spendiert dafür immer neue Bauteile, sodass man die wildesten Kreationen zusammensetzen und mit ihnen ans Ziel fahren kann. Pünktlich zum Valentinstag am 14. Februar bringt der Entwickler Radial Games das Update 2.0 für das niedliche Aufbauspiel heraus. Ein Jahr lang soll die Arbeit an der neuen Version gedauert haben.

Die neuen Inhalte nennen die Entwickler eine B-Seiten-Playlist, insgesamt warten jetzt über 100 Level darauf, gelöst zu werden. Durch die neuen Herausforderungen gestaltet sich der Anstieg des Schwierigkeitsgrad weicher. Auf der anderen Seite warten neue Aufgaben auf Spieler, die Fantastic Contraption bisher zu einfach fanden. Mit dem Update hat Radial Games dem Spiel zudem Beine gemacht, sodass es auch auf PCs laufen soll, die die minimalen Anforderungen für VR eigentlich nicht erfüllen. Außerdem führten die Entwickler zwei neue Elemente ein, Kakteen und Luftballons – die wären jetzt nicht so die große Sache, aber man kann sie auch im Level-Editor benutzen. Weitere Informationen nennen die Entwickler in einem ausführlichen Blog-Post.

Fantastic Contraption VRFantastic Contraption ist für alle „großen“ Brillen erhältlich. Mit dem Update verspricht das Studio eine dauerhafte Preissenkung von 33 Prozent auf 20 Euro, diese ist bisher allerdings nicht in allen Stores angekommen. Dadurch fallen die Preise unterschiedlich aus. Auf Steam und im Microsoft Store kostet der Titel knapp 20 Euro, im Sony Store 22 Euro. Bei Oculus findet man noch den alten Preis von 30 Euro.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei