Sale zum ersten Geburtstag der Rift

Facebook wird es den VR-Nutzern jetzt leichter denn je machen, ihre Inhalte mit anderen Menschen zu teilen, denn das Unternehmen veröffentlicht ein neues 360-Grad-Aufnahme-SDK für Virtual-Reality-Anwendungen.

360-Grad-Aufnahme SDK von Facebook

Das Cube Mapping findet in der Computergrafik beim Environment Mapping schon seit Langem Verwendung. Dabei wird die Umgebung auf die sechs Seiten eines Würfels “aufgefaltet”. Die Technik rendert die Umgebung aus den unterschiedlichen Perspektiven. Durch dieses Verfahren soll eine hohe Bildqualität bei der Aufnahme und Übertragung von VR-Inhalten erreicht werden. Des Weiteren sollen Echtzeitaufnahmen von 360-Grad-Videos in einer Auflösung von 4K möglich sein. Dies wird durch die hohe Kapazität des Cube Mappings beim Echtzeit-Rendering ermöglicht. Im Vergleich zu bisher verwendeten Methoden, soll beim Cube Mapping die Qualität höher sein, da beim Output weniger Qualität durch die Verarbeitung verloren geht.

Dementsprechend soll das Cube Mapping die Zugänglichkeit und die Qualität von 360-Grad-Aufnahmen verbessern und die Geschwindigkeit des Renderns soll bei der Nutzung des 360-Grad-Aufnahme-Tools kaum verlangsamt werden:

Die Zugänglichkeit soll erhöht werden, da eine weniger starke Hardware für 360-Grad-Aufnahmen ausreicht. Jedoch muss diese innerhalb der Empfehlungen für VR-Inhalte liegen und es sollten dauerhaft 90 FPS dargestellt werden. Für Entwickler bietet die SDK eine Multi-Cross-Plattform-Lösung, da sie sowohl mit Unity als auch mit Unreal und anderen Plattformen kompatibel ist.

Die Qualität der Aufzeichnungen verbessert sich, da zukünftig eine höhere Übertragungsrate möglich ist. Bisher werden die meisten VR-Inhalte in 1080p oder 1440p auf Facebook dargestellt. Durch die neue Technologie soll 4K zum Standard werden.

Die Verbesserung der Geschwindigkeit des Renderns zeigt sich in der Form, dass eine Übertragungsrate von 90 FPS für VR-Systeme dauerhaft bei der Aufnahme gewährleistet wird, auch wenn die Hardware nur die Mindestanforderungen des Spiels erfüllt.

360 Capture

Posted by Facebook Engineering on Dienstag, 18. April 2017

Die Inhalte, welche durch das neue Tool aufgenommen werden, können direkt über Facebook geteilt und verbreitet werden. Diese können anschließend auf dem Facebook Nachrichtenbrett oder mit einem VR-Headset angesehen werden. Das neue SDK ist auf Github erhältlich.

(Quellen: UploadVR | Facebook)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz