Exos VR Handschuh
Tower Tag auf Steam

Wie sieht das perfekte Eingabegerät für Virtual Reality Inhalte aus? Auch wenn die Oculus Touch Controller einen guten Job erledigen, so werden andere Systeme nötig sein, um den Spieler noch tiefer in die virtuelle Welt zu ziehen. Mit EXOS steht ein neuer Handschuh in den Startlöchern, der die Immersion bei Virtual Reality Erfahrungen erhöhen soll.

EXOS

Der Handschuh wird durch Exiii in Tokyo entwickelt. Das Unternehmen sagt, dass das Besondere an dem System das Feedback sei. Der Handschuh wird nicht nur Vibrationen abgegeben, sondern ihr sollt tatsächlich die Objekte fühlen können. Hierbei wird der Handschuh auch einen Widerstand aufbauen, damit ihr Objekte zusammendrücken könnt, falls es die Eigenschaften der Objekte zulassen.

Leider wird das System von Exiii aber nicht alle Finger mit einem zielgerichteten Feedback versorgen, sondern das System fokussiert sich auf den Daumen und fasst die anderen Finger zu einer Einheit zusammen. Doch genau in dieser Bauform könnte auch ein Vorteil liegen, denn das System ist nicht so komplex wie der Dexmo Handschuh und für das Greifen von Objekte ist ein Feedback für jeden einzelnen Finger (fast) überflüssig.

Aktuell ist noch nicht klar, wann der EXOS Handschuh erscheinen wird. Im Moment ist das System noch nicht kabellos und außerdem besitzt der Handschuh noch kein integriertes System für das Tracking der Hände. Vermutlich werden wir also keine Veröffentlichung in diesem Jahr erleben.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Neeru
Neeru
4 Jahre her

Ganz ehrlich….
Was ein mist soll das sein. Ich will nicht die Stunden und das Geld beurteilen, die da reingeflossen sind.
Also ganz Objektiv:
1.) Mit 4 Fingern, wirklich f…. 4 Finger. Was wollen wir damit simulieren? Wie wir am besten ein Tablett halten können?
2.) WTF als wenn die wirklich sich zuerst die Handschuhe anzieht und dann das HMD. Zu schade das wir den Zirkus nicht sehen durften. (ja ich weiß Werbe Video, aber ehrlich, da sollte man sich es zweimal überlegen ob man so eine Szene anfängt um zu zeigen wie geil das Gerät sein soll.
3.) Realy….? Das haben die nicht wirklich versucht uns weiß zu machen um das gerät schmackhaft zu machen. Falls ihr es nicht wahrgenommen habt: Sie schaut sich ein Video (VIDEO) von ihrem Hund an und streichelt ihn (bedenkt zeit für euch)……, so falls ihr nicht drauf kommt: Was passiert wenn man keine Hitbox hat? Richtig man greift durch. Was dazu kommt ist dann wieder die Globige bauweise die ergonomisch natürlich perfekt zu solchen streicheleinheiten passt. Abgesehen davon das man keine Vibrationen oder andere Effekte wahrnehmen kann, da es nichts wiedergibt. Im grunde kann man sagen: man bekommt simuliert wie man eine Tischkante anfässt….. (ja nicht mal streicheln da dann die Haut mitziehen würde)

Da finde ich das Wolverin teil ja besser. Und das Obwohl das auf fürn arsch ist. Kein Feedback sondern normale Bremsen und mit den überstehenden Stangen machste die alles kaputt in der Wohnung.

Ich
Ich
4 Jahre her
Reply to  Neeru

Und das nennst du “Objektiv” ?
Schon mal was von “Prototyp” gehört und “sich in der “Entwicklung befindend”?
Zum Glück gab es in der Geschichte der Menschheit auch welche die über den Tellerrand geblickt haben, sonst wäre genau dieser Teller nie erfunden worden…

Neeru
Neeru
4 Jahre her
Reply to  Ich

Hoffe es kommt nicht 2mal, scheint als wäre die erste Antwort nicht gesendet worden heute um 15uhr.

Es sind ja schon 2 Geräte vorgestellt worden
http://www.vrnerds.de/wolverine-realistisches-greifen-von-objekten-in-vr/
http://www.vrnerds.de/beruehre-die-virtuelle-realitaet/

Objektiv im sinne gegenständlich/tatsächlich. Zugegeben es ist auch auf den Film bezogen, dennoch will ich hier das Gerät kritisieren und nicht die verheimlichung der Video macher.

Bei Punkt 1 ist es etwas schwammig da man ja die 2 anderen Cloves schon kannte. Und man nicht weiß ob es wie beim Touch Controller drucksensoren gibt und die Software es dann so umwandelt, das sie erahnt wo sich die anderen Finger befinden. Aber dennoch bleibt es ein sensor und es ist keine freie beweglichkeit der Finger möglich.

Bei Punkt 2. Auch das man das HMD mit den Cloves anziehen kann steht ja wohl außer Frage. Es wird nicht so einfach sage ich dir nur. Und hier wurde es halt weggelassen. Die Kernaussage ist aber, das es sehr unhandlich ist. Schnell mal an und abziehen geht da nicht.

Punkt 3 geht nicht anders da man es nur im Video sieht. Es wird uns gezeigt das das Gerät uns Feedback gibt. Doch das streichen beim Hund müsste die hand der zu sehenden nach hinten drücken. Da es auch keine möglichkeit gibt den Abstand zu messen und einzuhalten, greift man durch den Hund durch. Diese möglichkeit existiert also nicht beim Gerät wird aber gezeigt. Also auch wieder aufs Objekt bezogen, was tatsächlich vorhanden ist und was nicht.

Kannst mich gerne Korrigieren.

Vergessen noch zu erwähnen: ja es ist in der Entwicklung. Vieles wird sich da aber kaum ändern, außer es wird Kritisiert was ich in dem Fall getan habe.