EA arbeitet mit Bournout Entwickler an einem neuen VR-Spiel

Einer neuen Stellenausschreibung bei Electronic Arts zufolge, sucht die Spieleschmiede nach einem Quality Analyst für ein bisher nicht angekündigtes Virtual Reality Spiel. Als Qualifikationen sollten Bewerber Softwarefehler ausfindig machen, das Spiel auf VR-Tauglichkeit prüfen, über die Tests berichten und die gefixten Fehler verifizieren können. Aus dem Stellenangebot lässt sich aber noch mehr herauslesen.

EA arbeitet mit Burnout Entwickler an neuem VR-Spiel

Zunächst ist die Tatsache, dass ein großer Publisher wie EA an einem eigenen Virtual Reality Spiel arbeitet, gut für die VR-Szene. Aktuell arbeiten nur wenige Publisher an Triple-A Titeln für Virtual Reality Headsets und bei EA könnte dies durchaus der Fall sein. EA kündigte bereits die Star Wars X-Wing Erfahrung für PlayStation VR angekündigt, die jedoch nicht als Vollpreistitel erwartet wird. Es wird in der VR-Erfahrung Weltraumkämpfe geben, wie man sie schon für Oculus Rift und HTC Vive von anderen Spielen kennt.

Als Publisher arbeitet EA natürlich mit diversen Entwicklern zusammen und liefert somit auch bunt gemischten Content. Die derzeitige Stellenausschreibung ist für die Entwickler von Criterion Games angelegt, welche beispielsweise auch hinter der Rennserie Burnout stecken. Da Rennspiele sich unter den VR-Nerds großer Beliebtheit erfreuen, könnte das Team an einem VR-Burnout Ableger arbeiten. Zwar ist das rasante Spiel vielleicht nichts für einen empfindlichen Magen, doch wir würden uns über actiongeladene Rennen in der virtuellen Welt freuen.

Außerdem besitzt EA mit den Frostbite Labs ein eigenes Team, das sich mit den Problemen von Virtual Reality auseinandersetzt. Von diesem Team könnten die Entwickler von Criterion Games sicherlich profitieren, indem sie die Expertise und das Know-How in ihr eigenes Spiel einfließen lassen.

Auf welche Plattformen sich der neue Virtual Reality Titel beschränken wird, ist aktuell nicht klar. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Criterion Games an einem Spiel arbeitet, welches auch für den PC erscheint, da hier Lenkräder und Co. deutlich verbreiteter sind.

[Quelle: UploadVR]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei