no man's sky, virtual reality, oculus rift, project morpheus

Eines der Spiele, auf das wir uns besonders freuen heißt No Man’s Sky. Auf der gelungenen E3 Pressekonferenz von Sony in der Nacht von Gestern auf Heute wurde das beeindruckende Space Adventure, in dem der Welten immer neu unabhängig generiert werden, vorgestellt. Das von Hello Games (bekannt für Joe Danger) produzierte Spiel soll für Playstation 4 und PC herauskommen und man wird sich auf eine Fülle von unentdeckten Planeten begeben können.

Ob Unterwasserwelt oder Vulkanlandschaft, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und auch die Bewohner sind dementsprechend computergeneriert und in jeder virtuellen Welt andersartig. Gründer von Hello Games Sean Murray betonte erneut, dass man ein grenzenloses Universum erschaffen möchte, in dem sich die Spieler treffen können und in dem jeder Spieler seinen eigenen Heimatplaneten bekommen soll.

Auch wenn der PS 4 die meiste Aufmerksamkeit gewidmet wurde, so ist zu beachten, dass No Man’s Sky als ein PC Spiel erschaffen wurde. In einem Tweet ließ das Entwicklerteam seine Follower wissen, dass man auch mit der Oculus Rift VR-Brille experimentiere.

Auch wenn es bezüglich des VR Support (sei es Project Morpheus oder Oculus Rift) noch keine offizielles Statement zum VR-Support gibt, sind wir gespannt und erfreuen uns an der für manche vielleicht etwas quietschigen Grafik und hoffe mit so einigen Lesern auf Erkundungstour durch die Weiten des Weltalls zu fliegen. No Man’s Sky passt perfekt in die virtuelle Realität

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
DeamonsGaloreNico Uthe Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico Uthe

Das wird mein Game!!

tempuser
Mitglied
tempuser

Oh yeah, ich hoffe die setzen den Project Morpheus und Oculus Rift Support um!