Dirt Rally bekommt Oculus Rift Support
Tower Tag auf Steam

Dirt Rally war im letzten Jahr eine kleine Virtual Reality Überraschung. Das Spiel landete relativ unverhofft plötzlich auf als Early Access Titel auf Steam und war seitdem mit dem DK 2 der Oculus Rift spielbar. Wir hatten uns auch damals die Version für das DK 2 angeschaut. Die meisten damaligen Kritikpunkte sollten sich durch das bessere Display und den größeren Trackingbereich jedoch mittlerweile erledigt haben.

Jetzt kommt wieder eine gute Nachricht von Codemasters, denn Dirt Rally bekommt Oculus Rift Support und damit ist natürlich der Support für die finale Version der Oculus Rift gemeint.

Dirt Rally bekommt Oculus Rift Support

Wie Codemasters nun selbst auf Twitter bekanntgibt, arbeitet das Team bereits am Support für die finale Version der Oculus Rift. Paul Coleman, Chief Game Designer bei Codemasters, schreibt auf Twitter:

“[…] We never officially supported Oculus but we made it work. We’re working on official support but that takes time.” [Paul Coleman]

Außerdem schreibt Coleman, dass er hofft, dass auch die PSVR (Playstation VR für die Playstation 4) Version in Zukunft unterstützt werden könnte und das er nicht davon ausgeht, dass die offiziellen VR-Versionen extra gekauft werden müsst. Er sagt aber auch, dass er dies nicht zu entscheiden hat.

Auf die Frage nach einer OpenVR Version geht Coleman nicht ein. Da Dirt Rally auf Steam veröffentlicht wurde, liegt der Schritt aber nahe und so könnte das Spiel die HTC Vive und die Oculus Rift unterstützen. Aktuell ist dies aber nur Spekulation, da es noch keine offizielle Meldung von Codemasters zum Thema gibt.

Aktuell kostet das Spiel bei Steam 49,99 Euro. Wer nur am VR-Support Interesse hat, der sollte aber noch mit dem Kauf warten, da sich solche Update-Prozesse häufig länger ziehen können, als man vielleicht denkt.

 

[Quelle: Twitter || Beitragsbild: Steam]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei