Digital-Domain

Mit dem Wachstum des Augmented und Virtual Reality Markts versuchen viele Unternehmen ihren Platz innerhalb dieses Bereichs, zu finden. Eine Möglichkeit dafür ist die Spezialisierung auf den Bereich der Soft- und Hardware-Entwicklung. Das Unternehmen Digital Domain arbeitet an vielen Projekten und liefert u.a. VR-Inhalte und Spezialeffekte für ihre Kunden. Gleichzeitig sehen sie sich selbst als Pioniere im Bereich des 360-Grad-Livestreamings.

Digital Domain die Vorreiter im VR-Broadcasting

Das Unternehmen lies sich diverse Techniken patentieren, darunter ihre verschiedenen Übertragungssysteme, Produktionswerkzeuge und die neue sphärische Kamera Kronos. Diese besitzt sieben Sensoren und kann bis zu 4K UHD bei 60 fps übertragen. Zudem reicht ein einzelnes Kabel, für Stromanschluss und Datenübertragung, was die Effizienz jedes Aufnahmeteams erhöhen soll. Die Kamera besitzt ebenfalls ein integriertes 360-Grad-Audiosystem und ist dank des Gehäuses komplett wetterresistent. Damit will das Unternehmen der Vorreiter im VR-Broadcasting werden.

Digital-Domain-Kronos-Camera

360-Grad-Live-Stream im Komplettpaket

Der CEO und ausführende Produzent Admit Chopra sieht in der Übertragung von VR-Erfahrungen ein völlig neues Level der Einbindung des Zuschauers in die jeweiligen Inhalte. Dazu sagt er Folgendes: “Dieser Prozess ist für neue Unternehmen im Markt jedoch sehr herausfordernd. Deshalb stellen wir ein komplettes Paket für VR-Broadcasts zur Verfügung, damit wir unseren Klienten und Partnern den Einstieg erleichtern. Außerdem möchten wir damit zeigen, was mit VR-Inhalten überhaupt möglich ist. Unser neues Set reduziert die Produktionszeit massiv und ist entsprechend in der Lage viel mehr VR-Inhalte für die Kunden zu erstellen.”

Digital-Domain-VR

Digital Domain arbeitete ein Jahr an ihren neuen Produkten. Dabei wurde das vorgestellte Paket mehrfach getestet und ist nun bereit für sämtliche Bereiche in Betrieb zu gehen. Zusätzlich bietet man seine VR-Produktionskapazitäten an, um z.B. Multi-Kamera-Streams zu ermöglichen. Außerdem sind ihre erstellten VR-Inhalte kompatibel mit allen gängigen VR-Headsets dank des neuen cloudbasierten Übertragungssystems. Dadurch könnten bald wesentlich mehr Unternehmen in der Lage sein in den VR-Markt einzusteigen und ihre Produkte, vorzustellen.

(Quellen: UploadVR | Digital Domain)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei