dexmo, force feedback, glove, handschuh, virtual reality

Das chinesische Unternehmen Dexta Robotics hat heute nach etwa einjähriger Entwicklung am Dexmo-Projekt seine Kickstarter Kampagne gestartet und hofft eine Finanzspritze von 200.000 USD einzuheimsen.

dexmo f2, dexmo classic

Was die Jungs und Mädels von Dexta in Aussicht stellen, dürfte jedem VR-Enthusiast gefallen. Der kabellose Dexmo “Handschuh” soll ein preiswertes mechanisches Exoskelet System sein, das es einem dank Force Feedback ermöglicht die digitale Welt zu berühren und zudem noch die Handbewegungen trackt. Ein Motioncontroller mit Fingertracking und Force Feedback also.

dexmo f2, oculus connect, palmer luckey

Palmer Lucky testet Dexmo F2 [Quelle]: Dexta Robotics

Das Dexmo System soll in zwei verschiedenen Varianten erscheinen. Das Dexmo Classic und das Dexmo F2 System. Wobei letzterer “VR-Glove” alle Funktionen vom Dexmo Classic hat aber zusätzlich noch über die Force Feedbackfunktion von Zeigefinger und Daumen verfügt. Man muss hier aber beachten, dass der Widerstand nicht analog, sondern lediglich als “An” oder “Aus” gemessen wird. Eine weiche Oberfläche wird somit gefühlt zu Beton.

Die Einsatzgebiete beschreibt das Unternehmen als extrem weit. Von klassischen Bereichen der Robotik, über die Erkennung von Zeichensprache, VR-Kunst bis hin zu Virtual Reality.

Auch wenn das Gerät sehr robust und relativ groß aussieht, so ist das das Dexmo System bei natürlichen Handbewegungen nicht im Weg. Die Early Bird Versionen bei Kickstarten, kann man sich schon ab 65 USD (Ein Dexmo Classic Exoskelett inkl. gratis SDK) sichern. Das Dexmo F2 System mit gratis SDK liegt bei 179 USD (Wer schnell ist zahlt nur 159 USD). Dazu kommen noch Versandkosten, die zwischen 15 und 25 USD liegen.

Alles weitere findet ihr auf der Kickstarter Seite von Dexta Robotics.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei