Bravo Team für PSVR

Mit Bravo Team wird in diesem Jahr ein Shooter für die PlayStation-VR-Brille erscheinen, der auf eine möglichst realistische Grafik und ein kooperatives Gameplay setzt. Wir konnten uns das Spiel auf der Gamescom 2017 anschauen und sagen euch, was ihr von dem Spiel erwarten könnt.

Bravo Team: Gemeinsam zum Erfolg

Während der Gamescom 2017 hatten wir einen Termin bei Sony und das Unternehmen präsentierte voller Stolz einen brandheißen Titel für den Aim Controller. Anstatt auf eine futuristische oder stark reduzierte Optik zu setzen, möchte Bravo Team die PlayStation 4 an ihre technischen Grenzen treiben.

Auch wenn der Stick des Aim Controllers zur Fortbewegung genutzt werden könnte, haben sich die Entwickler für eine andere Methode entschieden. Ihr schaut einen begehbaren Punkt an, drückt einen Button und plötzlich wechselt das Spiel in die Third-Person-Perspektive. Ihr seht dann, wie euer Charakter zum gewählten Punkt läuft. Anschließend wird die Perspektive wieder in die Ego-Ansicht gewechselt und ihr könnt mit eurem Aim Controller weiter auf die feindlichen Soldaten ballern.

Fortbewegung mit taktischem Element

Auch wenn die Idee ganz nett ist, so konnte uns diese Art der Fortbewegung nicht völlig überzeugen. Zwar könnt ihr während eurer Reise zwischen zwei Punkten beschossen werden, was ein taktisches Element ins Spiel bringt, jedoch hatten wir das Gefühl, dass eine freie Bewegung durch die Welt spannender gewesen wäre. Mit der aktuellen Lösung fühlt man sich eingeschränkt.

In der gezeigten Demo macht das kooperative Spielen zwar Spaß, allerdings entstand keine Situation, der man nicht auch ohne Partner gewachsen wäre. Ein taktisches und langsames Vorrücken ist dabei der Schlüssel zum Erfolg, was die Spannung durchgängig hochhält. Ein großer Fauxpas ist jedoch die Pistole und wir hoffen, dass diese bis zum Release aus dem Spiel entfernt wird. Wer hält schon eine Pistole wie einen Aim Controller?

Zusammenfassend hinterlässt das Spiel einen gemischten Eindruck. Die Grafik ist in Ordnung, die realistische Gestaltung wird ihre Fans finden, und kooperativ zockt es sich oft am besten. Die Steuerung holte uns jedoch nicht wirklich ab und könnte für Diskussionen sorgen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei