Black Hat Cooperative

Das Spielen mit mehreren Personen macht im virtuellen Raum viel Spaß. Besonders beeindruckend ist es natürlich, wenn man seinen Mitspieler oder Gegenspieler im virtuellen Raum sieht und seine Bewegungen erfassen kann. Doch auch Multiplayer-Spiele in denen nur ein Spieler ein VR-Headset trägt, sind sehr interessant und können viel Spaß bringen. So zeigen Ruckus Ridge und Keep Talking and Nobody Explodes, dass das Konzept von Multiplayer VR-Spielen aufgeht, in denen ein VR-Spieler gegen oder mit “normalen” Gamern antritt. Es ist beinahe schon verwunderlich, dass es bisher so wenige Virtual Reality Spiele gibt, die diesem Konzept folgen. Mit Black Hat Cooperative kommt jedoch ein neuer Vertreter ins Spiel, in dem der VR-Gamer auf die Hilfe einer Person in der realen Welt angewiesen ist.

Black Hat Cooperative – Koop-Spiel vom Sofa aus

Vogelperspektive am Monitor

Vogelperspektive am Monitor

Ein wenig könnte das Spielkonzept an Matrix erinnern. Ihr seid in einem Labyrinth, welches ihr ohne euren Helfer im Ohr nicht verlassen könnt. Überall lauern Feinde und unsichtbare Fallen, die ihr geschickt umgehen müsst. Im VR-Headset seht ihr die Welt aus einer First Person Perspektive. Da ihr aber nicht durch Wände sehen könnt, braucht ihr Hilfe. Die Person die kein Headset trägt, kann aus der Vogelperspektive genau sehen, wo die Wachen hinschauen und wo sich eine Falle befindet. Somit steht die Kommunikation mit eurem Mitspieler stets im Fokus, wenn ihr mit VR-Headset das Spiel spielt, denn nur er kann euer Überleben sichern. Im folgenden Trailer könnt ihr einen kleinen Eindruck von dem Spiel gewinnen:

Auf dem Weg zum Ziel sammelt ihr Schlüssel ein, sucht nach Kisten oder findet Passwörter, um dem Labyrinth zu entkommen. Insgesamt erwarten euch 12 verschiedene Level mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Das Spiel entstand im Jahr 2014 auf einer Game Jam unter dem namen “Black Hat Oculus”. Seitdem wurde das Spiel erweitert und verbessert. Nun steht es zum Download im Oculus Home Store für 9,99 € bereit. Eine Version für die HTC Vive ist auch geplant, doch aktuell ist das Spiel noch nicht bei Steam veröffentlicht. Wenn euch das Konzept gefällt, dann könnt ihr aber auf Steam Greenlight für das Spiel voten, damit es bald veröffentlicht werden kann.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei