Anthem VR

Das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio BioWare ist vor allem für die Rollenspielreihen Baldur`s Gate und Mass Effect bekannt. Auf der E3 enthüllte das Studio das jüngste Projekt: Anthem. Nun hat ein Mitarbeiter von BioWare ein Bild auf Twitter veröffentlicht. Es legt nahe, dass BioWare eine Version von Anthem für die virtuelle Realität entwickelt hat.

Rollenspiel Anthem: Spekulationen über VR-Version

Jay Watamaniuk arbeitet als Autor bei BioWare und hat am Wochenende auf Twitter ein Bild mit der Unterschrift „More Party!“ veröffentlicht. Das gibt nun Anlass zu Spekulationen, denn im Hintergrund auf der linken Seite lässt sich auf dem Foto der Schriftzug Anthem VR entdecken.

Anthem VR

Die Party bezieht sich auf eine interne BioWare-Veranstaltung, von der Watamaniuk drei Bilder hochgeladen hat. Ein Poster auf Reddit behauptet allerdings, die VR-Erfahrung gespielt zu haben. Sie sei zwar cool, allerdings nur für die eigenen Leute gedacht – eine Veröffentlichung sei nicht geplant. Glaubwürdig ist das deshalb, da Electronic Arts bisher keine Anstalten macht, für die virtuelle Realität zu entwickeln. Zumindest hat das Unternehmen noch keine VR-Titel angekündigt.

BioWare plant, aus Anthem eine langjährige Rollenspielerfahrung zu machen. Ein Sprecher von Electronic Arts berichtet, dass der Titel schon seit vier Jahren in der Mache ist. Nächstes Jahr soll es dann so weit sein und der Titel auf den Markt kommen. Laut Patrick Soderlund soll dann eine zehnjähige Reise in die Welt von Anthem beginnen. Derzeit besteht allerdings Skepsis in der Spieler-Gemeinde gegenüber dem neuen Titel. Erst im Oktober verließen zwei führende Entwickler das Unternehmen. Der ehemalige Gameplay-Designer Manveer Heir bei BioWare äußerte sich zur Politik von Electronic Arts nicht gerade psoitiv. So soll der Publisher die Entwicklerstudios auf Open-World-Spiele drängen, weil sie leichter zu monetarisieren wären. Auch die Entwicklung von Anthem sei davon betroffen gewesen. Der Titel sei deshalb kein klassisches BioWare-Spiel mehr mit einem starken Story im Single Player, sondern ein Shared-World-Titel.

(Quellen: VR Focus, PCGamesHardware, Reddit)

avatar
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
AffeBundestrojanerDavid Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
David
Gast
David

Ganz ehrlich. Was bringt´s? Dieses rumkotzen oder rumteleportieren. Nach zwei VR-Brillen wünsche ich mir die Zeit der 3D-Fernsehr und Monitore zurück.

Bundestrojaner
Gast
Bundestrojaner

Tja,dann müssen die Rumkotzer halt die Finger von VR lassen,shit happens!

Affe
Gast
Affe

Was für eine überflüssige Aussage. Nur weil du Pech hast, darf es keine VR Industrie geben, weil sie bringt DIR ja nichts. Schon mal was von Vielfalt gehört? Das wäre ungefähr so: Du isst nur Burger, also wozu Sushi oder Pizza verkaufen. Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Geschmäcker. Und ausserdem gibt es ganz viele Menschen, den nicht schlecht wird und die die… Weiterlesen »