Bartender-VR-Simulator-Oculus-Rift-HTC-Vive

[Update] Für Cocktail-Fans steht seit einiger Zeit Bartender für PC-Brillen zur Verfügung. Der VR-Titel hat inzwischen den Early Access verlassen und steht seit dem Wochenende als Full Release zur Verfügung. Neben einem Leaderboard haben die Entwickler dem Titel inzwischen einen „Free Mode“ spendiert, bei dem man nach Lust und Laune Ingredienzien zusammenschütteln darf. Zudem gibt es ein Dutzend neue Drinks. Der Preis hat sich wie angekündigt durch den Full Release nicht geändert, Bartender lässt sich für knapp 20 Euro auf Steam erwerben.

Originalmeldung vom 23. Oktober 2017:

Lust auf Cocktails? Das Entwicklerstudio VR Factory hat ihren Bartender VR Simulator für Oculus Rift und HTC Vive auf Steam veröffentlicht. Wie der Name es schon andeutet, schlüpft ihr in der Simulation in die Rolle eines Barkeepers und könnt in virtuellen Bars diverse Cocktails und Getränke mixen.

Bartender VR Simulator: Werdet zum virtuellen Barkeeper

In Bartender VR Simulator von VR Factory dürft ihr euch hinter einer virtuellen Theke austoben und diverse Cocktails und Getränke für eure Gäste mixen. Das Spiel bietet euch vier weltweit verteilte Bars. Diese reichen vom Club über eine Strandbar bis hin zu einer hochklassigen Theke innerhalb eines Wolkenkratzers. Während eueres virtuellen Arbeitsleben verbessern sich eure Fähigkeiten und euer Wissen um die diversen Drinks im Spiel wie auch im echten Leben.

Damit auch der Langzeitspaß gefördert wird, erhaltet ihr für das schnelle Herstellen der Drinks Bonuspunkte. Auch die Anforderungen wachsen, denn die Gäste fordern im weiteren Spielverlauf komplexere Cocktails mit komplizierteren Rezepten. Zudem könnt ihr durch Entertainment eurer Gäste während des Mixens der Drinks den Highscore nach oben jagen. Durch geschickte Würfe des Mixers oder durch das Jonglieren der Gläser und Zutaten erfreut ihr das Publikum und erhaltet ein größeres Trinkgeld.

Größtmögliche Immersion durch Zusammenarbeit mit einem Profi

Bartender-VR-Simulator-Oculus-Rift-HTC-Vive

Zur verbesserten Immersion und einem realen Gefühl wurde zur Entwicklung des VR-Titels der polnische Barkeeper-Flair-Weltmeister Tomek Malek hinzugezogen. Die Entwickler sagen zu Bartender VR Simulator: „Eines unserer Hauptziele war von Anfang an das volle Potenzial der VR-Technologie zu nutzen. Dadurch wollten wir ein reales Barkeeper-Gefühl vermitteln, das den echten Regeln hinter einer Theke folgt. Um dies umzusetzen, nutzten wir die Expertise von Tomek Malek, einem Barkeeper-Weltmeister. Er half uns dabei, ein komplexes Simulationssystem mit der Integration von NVIDIAs Flex-Technologie zu erschaffen. Dadurch konnten wir die Flüssigkeiten fast realistisch nachstellen. Jede Flüssigkeit besitzt seine komplett eigene Dynamik, so wie es auch im realen Beruf des Barkeepers ist.“

Der Simulator ist noch im Early Access, sei aber laut VR Factory zu 95 Prozent fertiggestellt. Deshalb werde sich auch der Preis der fertigen Version nicht ändern. Warten müssen virtuelle Barkeeper noch auf das Leaderboard, wofür die Entwickler erst einmal Spieldaten auswerten wollen. Wer den kompletten Barkeeper-Kurs durchläuft, erhält übrigens ein (ebenfalls virtuelles) Zertifikat. Bartender ist nicht die einzige Barkeeper-Simulation auf Steam, sondern tritt gegen die günstigeren VR-Titel VRTender und Flairtender an

Bartender VR Simulator ist für 19,99 Euro für [amazon_textlink asin=’B073X8N1YW’ text=’Oculus Rift’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’e315c9d3-b7e1-11e7-a3db-49bd8d20c7a1′] und [amazon_textlink asin=’B01GG2FMV2′ text=’HTC Vive’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’ea4822aa-b7e1-11e7-a983-196c80a4bc3c’] auf SteamVR erhältlich.

(Quellen: VR Focus | Video: VR Factory Youtube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei